Muttis Nähkästchen | Familienblog seit 2009 | Impressum | Datenschutz
Unser Ferienvertrag zur Computerspielzeit mit VERITAS-Ferienheften
Anzeige

Unser Ferienvertrag zur Computerspielzeit mit VERITAS-Ferienheften

Hurra! Ferien! Neun Wochen keine Schule!
Das Schuljahr haben wir* mit links hinter uns gebracht … NOT! … *hüstel* …
… also eher so Ach und Krach.
Aber geschafft!
Jetzt heißt es Füße hoch und Sonne auf den Bauch. Oder noch besser: Computer spielen bis zum Umfallen – wenn’s nach den Jungs ginge. Die Erfahrung hat gezeigt: Da muss eine GUTE Ferienvereinbarung her! Und mit den überschaubaren Tagesportionen der VERITAS-Ferienhefte kommt auch das Lernen nicht zu kurz. Damit das nächste Schuljahr hoffentlich besser flutscht …

Ja, Schule – und insbesondere das Gymnasium – ist durchaus anspruchsvoll. Und neun Wochen Ferien sind LAAAAANG! Da eine ansprechende Balance zwischen Erholung und Wiederholung zu finden, ist als Elternteil gar nicht leicht. Denn von der Schule oder gar vom Lernen wollen die Jungs in den Ferien normalerweise nichts wissen – gar nichts. Am allerliebsten würden sie den ganzen Tag lang nur YouTube-Videos schauen und Computer spielen. Aber das sieht Mutti ein bisschen anders …

Lernen in den Ferien: Unser Ferienvertrag

Unser Ferienvertrag zur Computerspielzeit

Am liebsten würden sich die Kinder ja schon vor dem Frühstück und noch im Pyjama hinter’s “Kastl” klemmen. Dabei ist es fast egal, ob Computer, Spielkonsole, Tablet oder Handy – Hauptsache Bildschirm. Die Erfahrung hat gezeigt: Nur eine KLARE Ferienregelung bringt ein friedliches Miteinander in den Ferien. Denn: Es darf am Computer bzw. Tablet/Smartphone gespielt werden – aber erst, wenn gewisse Dinge erledigt wurden.

Unser Ferienvertrag ist kurz und knackig, aber sehr klar – und nicht verhandelbar.
Und er bewahrt uns vor endlosen Diskussionen und Betteleien:

Unser Ferienvertrag:

Bevor am Computer, Tablet oder Smartphone gespielt wird, sind folgende Punkte zu erledigen. Davor braucht ihr gar nicht erst zu fragen: “Darf ich Computer-spielen?”

  1. Etwas für die Familie oder mit der Familie machen.
  2. Mindestens 30 Minuten Vitamin D tanken. (Ja, bei jedem Wetter …)
  3. Damit das Hirn nicht einrostet: wiederholen, lesen, schreiben, lernen.

Dann dürft ihr spielen – gerne sogar etwas länger als während der Schulzeit.

Jetzt weiß natürlich jede Mutter, dass speziell Punkt drei die Kinderschar nicht zu Begeisterungsstürmen hinreißt. Lernen? Und das auch noch in den Ferien? Aber dafür haben wir mit den Ferienheften vom VERITAS-Verlag eine ideale Lösung gefunden:

Fit für die Schule:
Lernen in den Ferien mit VERITAS-Ferienheften

Damit das Hirn nicht einrostet: Die VERITAS-Ferienhefte bieten kleine Tagesportionen, mit denen der Stoff des letzten Schuljahres in den Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch oder Lesen eigenständig wiederholt werden kann. Und zwar egal wo: Am Stand, im Auto, bei Oma oder daheim. Wie gesagt: neun Wochen sind lang …

Speziell das Englisch-Heft kommt bei unseren Jungs gut an. Schließlich tauschen wir auch in diesen Ferien unser Haus. Dreieinhalb Wochen werden wir in Belgien und den Niederlanden unterwegs sein. Und da wir die Landessprache dort nicht sprechen, müssen wir uns mit Englisch durchschlagen. Denn eine “Deutsch-sprachige Reiseleitung” gibt’s beim Haustausch NICHT. (Gott sei Dank, will ich fast sagen …) Unsere Art zu urlauben ist also Fremdsprachen-Live-Anwendung pur. Und ein wenig theoretischer Background aus dem Ferienheft kommt da gerade gelegen. Da können auch wir Eltern unser Wissen etwas auffrischen. Oder wisst ihr noch aus dem Effeff, was es mit der Present Perfect Tense auf sich hat?
Und Deutsch und Mathe haben’s (leider) auch nötig …

Lernen in den Ferien mit dem Veritas Ferienheft

Sehr praktisch: In der Mitte der Ferienhefte gibt es das Lösungsheft. Mutti kann das heraustrennen und aus dem Sichtfeld verbannen.

Veritas Ferienheft lernen in den Ferien - jetzt bestellen

*Ja, ich rede hier von WIR. Denn: Ein erfolgreiches Schuljahr ist nicht nur der Verdienst des Schülers oder der Schülerin. Eltern, Lehrkräfte und die Schule haben da auch einen riesengroßen Anteil daran. Speziell, wenn das Kind nicht zur Kategorie “schulischer Selbstläufer” zählt … Seufz … Darum: WIR.


Gewinnen: Ferienheft Ferien-Pakete – abgeschlossen!

Ich verlose drei Pakete “Ferienhefte-Give-Aways” (bestehend aus einem Ferienheft-Beachset und einer Ferienheft-Sonnencreme).

So könnt ihr mitmachen:

  1. Liken: Schenkt dem Beitrag zu dieser Verlosung auf Facebook oder Instagram ein Herzchen.
    Psst! Über Follower freue ich mich natürlich auch riesig! Und Folgen zahlt sich auch echt aus! Ich verlose immer wieder tolle Produkte (das habt ihr z.B. schon alles versäumt: bisherige Verlosungen).
  2. Kommentieren: Kommentiert hier am Blog, auf Facebook oder auf Instagram, wie ihr die Hirnkastl’n eurer Kinder vor dem ferialen Einrosten rettet. Lernen eure Kinder in den Ferien? Habt ihr auch eine Vereinbarung? Oder wie organisiert ihr die Freizeit?
  3. Extra-Los einsacken (optional): Für jedes Teilen des Beitrag oder Markieren von anderen Interessierten, hüpft ein Extra-Los in den Lostopf.
  4. Daumen drücken!

Information zum Datenschutz: Für Kommentare werden folgende Daten erfasst: Name (öffentlich), E-Mail-Adresse (nicht öffentlich) und Website (optional). Eure Daten werden nur für den Zweck der Gewinnermittlung verwendet und NICHT an Dritte weitergegeben. Auf den Social Media-Kanälen gelten die jeweiligen Datenschutzerklärungen der Betreiber. Nur die Gewinner/-innen werden gebeten, ihre Postanschrift zum Zweck des Gewinnversandes bekannt zu geben (nicht öffentlich).
Information zum Gewinnspiel: Teilnahmeberechtigt sind alle Mütter, Väter, Omas, Opas, Onkel, Tanten, was auch immer aus Österreich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, Barablöse, Tausch oder Übertragung sind nicht möglich. Der Erwerb von Produkten und Dienstleistungen beeinträchtigen den Ausgang des Gewinnspiels nicht. Die Verlosung steht in keinem Zusammenhang mit Facebook oder Instagram. Liked, kommentiert, teilt, markiert ab sofort bis 27. Juli 2018, 23:59 Uhr. Die Gewinner/-innen werden im Anschluss hier und auf Facebook bekanntgegeben.


Das könnte dich auch interessieren:

Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit dem VERITAS-Verlag.
Herzlichen Dank für Unterstützung!


Like it? Bitte folge mir:


Datenschutzhinweis: Mit Klick auf den Link verlässt du diese Seite. Es gelten die Datenschutzerklärungen der jeweiligen Plattformen.



Verwandte Themen:

Muttis Nähkästchen

Hier plaudert Birgit, alias Mutti, 40+, seit 2009 aus dem Nähkästchen: Authentizitäts-Freak, selbstbewusst grauhaarig, kreativ angehaucht, völlig unperfekte Mutter (aka. Rabenmutter). Familienblog aus dem Leben mit zwei Jungs - Mutter allein unter Männern. Mehr über Muttis Nähkästchen: About. Nix verpassen? Folgt mir via Social Media oder Newsletter.

Dieser Beitrag hat 12 Kommentare

  1. Meine (Schul-)Kinder bekommen auch in den Ferien kleine Lernaufträge.
    Vor allem steht das LESEN an erster Stelle. Dazu hat jedes Kind einen kleinen Lesepass, in dem sie ihre Leseaktivität eintragen. Die Eltern bestätigen dies durch Unterschrift.
    Nach den Ferien bekommen sie für jeden Leseeintrag einen Lob-Stempel in ihr Portfolio. Je nach Anzahl gibt es dann kleine Belohnungen in Form von HA-Gutscheinen, Aussuchen von Spielen, Sitzplatzwechsel für einen Tag usw.

  2. So eine einfache wie geniale Idee, diese Vereinbarung. Die wird es bei uns auch für die letzten drei Ferienwochen geben! Danke für den Tipp! Viele Grüße aus Hamburg, Ulla

  3. Über nun Drittklässler St sich in Leseclub der Bibliothek angemeldet und plant 3 Bücher zu lesen, damit seine Chance auf einen anschließendem Gewinn einer playstation dort steigt. Naja …. Einen Ferienvertrag brauchen wir eher für das Kopfrechnen und schreiben … Vermutlich übernimmt er die Postkarten aus dem Urlaub. LG, Tini

  4. Diese Regel werde ich auch einführen, denn unsere Damen ( 11 & 14 ) stellen sich bzgl. der Sache mithelfen im Haushalt in den Ferien ziemlich dumm an. Für sie gibt es nur deren Pläne, sonst nichts….. Dieses Jahr meine Damen, wird es anders aussehen :-) Da wir in Deutschland wohnen, haben wir leider nur 6,5 Wochen Ferien, aber auch dieses reicht, um den Stoff vom letzten Jahr ein wenig zu vergessen ….
    Danke für den Tipp, viele Grüße aus dem Münsterland

  5. Eine wirkliche Vereinbarung haben wir nicht. Mit dem Midi versuche ich jeden Tag eine Geschichte zu lesen damit die Buchstaben in der 2. Klasse richtig sitzen. Mit den Zahlen happerts noch ein wenig das nehmen wir spielerisch täglich ins Programm :-)
    Der Große steht vor dem Wechsel ins Gym. Jetzt lasse ich ihn erstmal “in Ruhe”. Doch ab August darf er dann schon den Stoff aus der 4. Klasse etwas wiederholen.
    Computer und Fernseher sind bei uns auch begehrt, doch meine Kinder verbringen freiwillig fast den ganzen Tag am liebsten draussen :-)

  6. Gute Idee! Hab gerade gesehen, dass meine Große in der Schule Schulbücher vom gleichen Verlag hat! 😊

  7. Danke für den Tipp! Wir machen jetzt erstmal Ferien, aber in den letzten Ferienwochen werden wir etwas wiederholen.

  8. Die Hefte finde ich echt toll. Mein Sohn lernt in den Ferien groß nichts aber mit dem Heft wäre das wirklich toll.

  9. Eine klasse Idee mit den Heften! ;-)
    Bei uns wird in den Ferien auch gelernt. Zwar widerwillig und meist mit viel Überredung, aber leider nützt es im Bereich der Fremdsprachen nichts. Latein und Englisch sind im Wechsel an der Tagesordnung. Gut zu wissen, dass es nicht nur bei uns so abläuft.
    Der „Kleine“ kommt jetzt in die 4. Klasse und wird zum Ferienende ein wenig auffrischen müssen. Aber alles im tragbaren Rahmen.

  10. Die Hefte hören sich toll an, nach denen werde ich gleich mal schauen. Leider muss mein großer in den Ferien auch wiederholen und üben.
    So einen Vertrag mache ich auch, vielen Dank für die tolle Idee, ich hoffe, dass ich dann nicht tausend mal gefragt werde😉

  11. Wir haben die Gewinner gezogen: Doris und Anne Badewanne (!) via Blog-Kommentar. Und Birgit Steiner. Bitte schickt mir schnell eure Adresse an mutti ät muttis-blog dot net – dann geht das Überraschungspaket bald auf die Reise.

Kommentar verfassen

Menü schließen