Familienblog seit 2009 | Impressum | Datenschutz

Die Kunst, gelassen zu erziehen

Ich habe gerade einen der besten Elternratgeber gelesen: Die Kunst, gelassen zu erziehen: Buddhistische Weisheit für den Familienalltag – absolut empfehlenswert!



Zwischenruf in eigener Sache:
Gruselspaß für Leseratten

VERLOOOOOSUNG!


Gruselspaß für Leseratten: Spannende Bücher ab 9 Jahren
Kein Film der Welt lässt die Fantasie so mit einem durchgehen wie ein gutes Buch. Für die düstere Zeit vor und an Halloween muss es natürlich etwas Schauriges sein. Wir haben geniale Bücher entdeckt, die nicht nur gruselig und spannend, sondern auch mit viel Witz fesseln.
Und ihr könnt je eines der vorgestellten Bücher gewinnen!

Neugierig? Hier entlang: KLICK



Lasst euch nicht vom Untertitel abschrecken – hier werden gewiss keine Doktrinen vermittelt und keine Glaubensbekenntnisse in Frage gestellt. Auch ist es kein Erziehungsratgeber im herkömmlichen Sinn, es gibt keine festen Regeln. Es geht vielmehr um:

  • Achtsamkeit, Vertrauen, Gelassenheit und Akzeptanz
  • Bewusstwerden eingeschliffener Gewohnheiten
  • Erwartungen hinterfragen, Erwartungsdruck erkennen und abbauen
  • Kindern helfen, es selbst zu tun – “gelassen zulassen”
  • Im Alltag mit Kindern das Gleichgewicht bewahren: Gelassen bleiben bei Stress und Ärger, Umgang mit Wut
  • Empathie kultivieren, die Perspektive wechseln
  • Den mittleren Weg finden: Weder “Laissez faire”, noch die “gute, alte” Disziplin – sondern Ausgewogenheit und Beziehung
  • Regeln und Grenzen achtsam setzen: Forschungsdrang positiv betrachten, Grenzen wachsen lassen
  • und vieles mehr …

Es fällt mir schwer, eine geeignete Zusammenfassung zu schreiben, denn da steckt viel Weisheit für das ganze Leben drin … Man lernt, sich selbst zu durchschauen! Denn, wenn wir ehrlich sind: Oft genug halten uns unsere Kinder durch ihr Verhalten einen ehrlichen und unbarmherzigen Spiegel vor. Das Buch liefert wertvolle Einsichten, vertieft durch Übungen, illustriert durch zahlreiche Erfahrungsberichte,  “Weisheitsgeschichten” und Zitate – hier eine klitzekleine Auswahl der letzteren:

“Du musst der Wandel sein, den du in der Welt sehen möchtest.”
Mahatma Gandhi (1869-1913)

“Es gibt keinen Grund, warum wir unseren Kindern ein “Nein” nicht genau so freundlich sagen können wie ein “Ja”.
John Holt, amerikanischer Pädagoge (1923-1985)

“Sprechen ist eine sehr wichtige Übung, besonders im täglichen Leben. Die meisten Probleme im Leben sind auf unachtsame Worte zurückzuführen.”
Godwin Samararatne, buddhistischer Meditationslehrer aus Sri Lanka (1932-2000)

“Nichts kann den Menschen mehr stärken als das Vertrauen, das man ihm entgegenbringt.”
Paul Claudel, französischer Schriftsteller (1868-1955)

Mutti empfielt: LESEN!

Weitere Buchempfehlungen:

Verwandte Artikel:


Enthält Affiliate-Links

Auch dein regionaler Buchhandel bestellt das Buch gerne für dich! Denn: Wenn der letzte Laden verschwunden ist, das letzte Café geschlossen hat und alle Stadtviertel verwaist sind, werdet ihr feststellen, dass Online-Shoppen doch nicht so toll war! Buy local!

Für mehr Fairness & Transparenz im Netz: Affiliate Links führen zu Produkten in Online-Shops. Bei einem Kauf erhalte ich eine kleine Provision, was das Produkt jedoch keinesfalls teurer für euch macht.

Muttis Nähkästchen

Hier plaudert Birgit, alias Mutti, 40+, seit 2009 aus dem Nähkästchen: Authentizitäts-Freak, selbstbewusst grauhaarig, kreativ angehaucht, völlig unperfekte Mutter. Familienblog aus dem Leben mit zwei Jungs - Mutter allein unter Männern. Mehr über Muttis Nähkästchen: About. Nix verpassen? Folgt mir via Social Media oder Newsletter.

Dieser Beitrag hat 7 Kommentare

  1. Hört sich an, als müsste ich das Buch unbedingt haben. Behandelt anscheinend genau die Thematik, die ich ebenfalls für mein Blog http://family-zen.com/blog/ gewählt habe. Vielen Dank für den Tipp. Ich werde es sofort auf meine Geburtstagswunschliste setzen.
    Heike

Kommentar verfassen


Like it? Bitte folge mir:



Menü schließen