Familienblog seit 2009 | Impressum | Datenschutz
Kinderspiele, ganz wie damals – für drinnen und draußen: Pfitschigogerln, Tempel-hüpfen & Co.
Kinderspiele ganz wie damals

Kinderspiele, ganz wie damals – für drinnen und draußen: Pfitschigogerln, Tempel-hüpfen & Co.

Alte Besen kehren gut, heißt es. Heute bin ich angetreten, um dies zu beweisen. Denn es muss nicht immer nur das neumodische Zeugs sein, wenn es um die Freizeitgestaltung geht. Plus: Diese alten Kinderspiele sind echtes Kulturgut und kommen ohne viel Zubehör aus – da kann man auch unterwegs improvisieren. Und erstaunlicherweise waren auch die Jungs in der Straße beim Tempel-hüpfen nicht zu bremsen! Wer von kann noch pfitschigogerln? 

Alte Kinderspiele – immer noch topaktuell:

Alte Kinderspiele für draußen:

  • Spiele mit Straßenmalkreide

    Gerade für draußen eignen sich auch diese Spiele mit Straßenmalkreide.

  • Versteinern:

    Ein ist der Fänger. Wer vom Fänger berührt wurde, darf sich nicht mehr bewegen und ist versteinert. Versteinerte können befreit werden, indem ein nicht Versteinerter einem Versteinerten zwischen den Beinen durchkrabbelt. Wenn alle versteinert sind, hat der Fänger gewonnen und der zuletzt Versteinerte ist neuer Fänger.

  • Blinde Kuh

    Ein Kind ist die „Blinde Kuh“, ihm werden die Augen verbunden. Zecks Verlust der Orientierung wird es um die eigene Achse gedreht. Die Mitspieler ärgern nun die „Blinde Kuh“ und stupsen sie an, die „Blinde Kuh“ versucht die Kinder zu schnappen. Gelingt ihr dies, wird das geschnappte Kind zur „Blinden Kuh“.

  • Wer fürchtet sich vorm Schwarzen Mann?

    Bzw. politisch korrekt heutzutage: Wer fürchtet sich vorm Krokodil?
    Ein Kind wird zum Krokodil erkoren und ruft: Wer fürchtet sich vorm Krokodil?
    Die anderen Kinder antworten: Niemand!
    Krokodil: Wenn es aber kommt?
    Die Kinder darauf: Dann laufen wir davon!
    … und los geht’s: Die Kinder laufen los, das Krokodil muss jemanden fangen. Das gefangene Kind ist das Krokodil in der nächsten Runde.

  • Räuber und Gendarm

    Bei dieserVariante des Versteckspiels, werden zwei Gruppen – Gendarmen und Räuber – gebildet. Die zahlenmäßige Besetzung (viele Räuber, wenig Gendarmen – oder umgekehrt?) ist Geschmackssache. Als Spielfeld eignet sich abwechslungsreiches Gelände aus großen freien Flächen und vielen Winkeln und Verstecken, dessen Grenzen aber verbindlich “abgesteckt” werden sollten. Die Räuber einen zeitlichen Vorsprung, um sich in alle Richtungen zu verteilen und zu verstecken. Danach müssen die Gendarmen sie suchen und auch einfangen. Dies geschieht meistens mit einem simplen Abschlagen. Wenn nun ein Gendarm einen Räuber fängt, so muss er ihn in das Gefängnis bringen. Der Räuber kann allerdings durch einfaches Abschlagen durch einen weiteren freien Räuber wieder befreit werden. Für einen einzelnen Gendarmen ist es kaum möglich das Gefängnis ausreichend gut zu bewachen. Der Räuber kann nämlich durch dieses hindurchlaufen, der Gendarm muss dabei immer Umwege um das Gefängnis nehmen.

  • Gummihüpfen (Gummitwist)

    Seite-Seite-Mitte-Breite; Seite-Seite-Mitte-Raus. In diesem Video gibt’s die Anleitung:


Weitere Spielideen findet ihr hier: muttis-blog.net/spielideen

Alte Kinderspiele für drinnen und draußen: Anleitungen für Kinderspiele von damals

Muttis Nähkästchen

Hier plaudert Birgit, alias Mutti, 40+, seit 2009 aus dem Nähkästchen: Authentizitäts-Freak, selbstbewusst grauhaarig, kreativ angehaucht, völlig unperfekte Mutter. Familienblog aus dem Leben mit zwei Jungs - Mutter allein unter Männern. Mehr über Muttis Nähkästchen: About. Nix verpassen? Folgt mir via Social Media oder Newsletter.

Dieser Beitrag hat 19 Kommentare

  1. Danke für die Auffrischung in Sachen Kinderspiele! Die kommt gerade rechtzeitig zum bevorstehenden Kindergeburtstag.

  2. Danke, danke. Hab schon mal das Kompliment bekommen, dass ich meine Artikel gut terminisiere. Das ist ja auch das Anliegen dieses Blogs: hilfreich sein.

  3. Wirklich gute Aufstellung! Da fühlt man sich direkt zurückversetzt :) Wenn ich mal 25 Jahre zurückdenke, hat sich gar nicht so viel verändert! Die Klassiker sind immer noch aktuell und machen auch unserer Tochter super viel Spaß!

    P.S. Du hast den schwarzen Mann zweimal in Deiner Liste :)

    1. Danke für den Hinweis! Ein schwarzer Mann wurde reduziert.

  4. Jippijippijeajea! Endlich hab ich meine geliebten Kinderspiele wieder gefunden, hatte leider die genaue Vorgehensweise teilweise vergessen. Vielen Danke für diese kleine Zeitreise :-)))

  5. Es gibt so viele schöne Spiele von früher, die immer noch gerne gespielt werden. Damit sich die Kinder austoben können, sollte man sich einfach mal an die eigene Kindheit erinnern.

  6. Ich danke Ihnen für diesen interessanten Artikel. Vor allem gibt es immer wieder neue tolle Trends im Bereich Kinderspiele. Es gibt auch die Möglichkeit sich ein eigenes Baellebad anzuschaffen. Auf jeden Fall mal was anderes.

  7. Klasse Artikel, super Aktivitäten für draußen. Ich finde aber auch, dass klassische Brettspiele damals viel beliebter waren und inzwischen in Vergessenheit geraten sind wie z.B. Schach, Backgammon oder Dame.

  8. Kenne alle! Ich vermisse noch „Fischer! Fischer! Welche Fahne weht heute?“ Und der Plumpssack.

    1. Danke für die Anregung! Der Plumpssack geht um … Genau! Aber Fischer! Fischer! kenn ich nicht. Wie geht das?

  9. Ich danke Ihnen für den interessanten Artikel. Ein besonders schönes Spielzeug für draußen ist das Kindertipi. So macht Indianer spielen gleich nochmal so viel Spaß.
    Beste Grüße,
    Jana

  10. Genug von Apps und Spielkonsole? Kinderspiele für Indoor, Outdoor oder den Kindergeburtstag kommen nie aus der Mode. Topfschlagen, Zeitungstanz oder Eierlaufen – wetten, dass man Tränen lacht? Falls der letzte echte Kindergeburtstag schon ein bisschen her ist, hier findest du Inspiration: Lustige Kinderspiele kostenlos auf https://www.spieletipps.info

  11. Bei uns ist Straßenkreide auch voll angesagt. Kinder können sich genauso an den Sachen erfreuen wie ihre Eltern oder Großeltern als Kinder auch. Topfschlagen ist auch so ein Klassiker der einfach immer geht.

Kommentar verfassen


Like it? Bitte folge mir:



Menü schließen