Familienblog seit 2009 | Impressum | Datenschutz

Ratgeber für Eltern: Kleine Radprofis – Vorbereitung auf das sichere Radfahren im Straßenverkehr

Der Frühling ist da! Der Drahtesel ruft!
Die sichere Teilnahme am Straßenverkehr ist jedoch für Kinder – und deren Eltern! – eine Herausforderung. Die sichere Beherrschung des Fahrrades ist Übungssache – und hier ist das Engagement und die Unterstützung der Eltern gefragt. Der Ratgeber Kleine Radprofis hilft, Kinder richtig auf das Radfahren im Straßenverkehr vorzubereiten: wichtige Grundinformation und sinnvolle Übungen. 

In Österreich dürfen Kinder ab zwölf Jahren, allein mit dem Rad auf der Straße zu fahren. Davor müssen sie von einer Aufsichtsperson begleitet werden, die mindestens 16 Jahre alt ist. Im Alter von zehn Jahren kann die freiwillige Radfahrprüfung abgelegt und damit schon zwei Jahre früher allein mit dem Fahrrad gefahren werden.

Rad fahren ist gesund, Rad fahren schützt die Umwelt, Rad fahren macht Spaß! Unterschätzt aber bitte nicht, wie wichtig euer Verhalten und eure Vorbildfunktion ist, um euer Kind ideal auf die Zeit vorzubereiten, in der es allein im Straßenverkehr unterwegs sein wird.

Einfaches Testen der richtigen Größe/Höheneinstellung des Fahrrades:

  1. Lassen Sie Ihr Kind den Ellbogen am Ende des Sattels anlegen und den Unterarm waagrecht nach vorne halten. Der Lenker sollte sich bei den Fingerspitzen befinden.
  2. Wenn der Sattel richtig eingestellt ist, muss das Kind mit ausgestrecktem Bein mit der Ferse zum Pedal kommen und mit den Zehenspitzen den Boden berühren. Die Stellung des Lenkers und Sattels sollte regelmäßig kontrolliert werden, denn Kinder wachsen schnell.

Inhalt:

  • Vorteile des Radfahrens
  • Die passende Ausrüstung – Tipps zum Kauf des richtigen Fahrrades; Verkehrssicherheit
  • Kinder und ihre Fähigkeiten im Straßenverkehr
  • Übungen im Hof
  • Radfahren in der Verkehrsrealität
  • die freiwillige Radfahrprüfung
  • Roller, Scooter, Skateboards

Verwandter Artikel:


Eigenwerbung!
Auf in Muttis Shop: muttis-blog.net/shop/
Queen Mama Klar bin ich peinlich Gesichtsmaske Nicht von schlechten Eltern

Muttis Nähkästchen

Hier plaudert Birgit, alias Mutti, 40+, seit 2009 aus dem Nähkästchen: Authentizitäts-Freak, selbstbewusst grauhaarig, kreativ angehaucht, völlig unperfekte Mutter. Familienblog aus dem Leben mit zwei Jungs - Mutter allein unter Männern. Mehr über Muttis Nähkästchen: About. Nix verpassen? Folgt mir via Social Media oder Newsletter.

Dieser Beitrag hat 4 Kommentare

  1. Danke für den Tipp!

    Übrigens: Üben kann man das Gelesene super beim FamAlleyCat … der Wiener Fahrrad-Schnitzeljagd für Familien. Nächstes Mal am 16. Juni. Details auf http://FamAlleyCat.com

    Freuen uns auf viele Schnitzeljäger_innen! :)

  2. Korrektur: Nicht der Frühling sondern der Sommer ist da :-)
    Bei uns soll es heute bis zu 27° C geben!

  3. Interessanter Ratgeber. Mir war irgendwie gar nicht bewusst, dass man da als Eltern soviel falsch machen kann. Irgendwie dachte ich: Kind auf das Rat setzen und gut. Na ja, Frau lernt halt auch. Danke!

Kommentar verfassen


Like it? Bitte folge mir:



Menü schließen