Familienblog seit 2009 | Impressum | Datenschutz
Aber ich hab doch keine Zeit: Muttertagsfrühstück im Kindergarten

Aber ich hab doch keine Zeit: Muttertagsfrühstück im Kindergarten

Einladung zum Muttertagsfrühstück. Mittwoch, 8:30-10:30 Uhr. Arbeitszeit. Keine Zeit. Eigentlich.
Ich war trotzdem dort. Und habe es in vollsten Zügen genossen!

Aber ich hab doch keine Zeit!

Wie kommen die bloß auf die Idee, einfach mitten unter der Woche und noch dazu am Vormittag ein Muttertagsfrühstück anzusetzen?
Eigentlich eine Frechheit. Eigentlich.
Schließlich bin ich berufstätig.
Eigentlich hab ich gar keine Zeit. Eigentlich.

Tatsächlich hab ich mir die zwei Stunden doch abgerungen.
Es war toll!
Zuerst konnte es mein Kind kaum erwarten, bis wir endlich in den Kindergarten gingen – er war aufgeregt und voller Vorfreude! Wir haben gemeinsam gegessen, die Kinder haben eine kurze Vorführung dargeboten, wir haben gemeinsam die Lieblingsbücher studiert und dann ging’s ab zum gemeinsamen Basteln, Hämmern, Sägen und Werken. (Ich dachte ja, dass ich beim Muttertagsfrühstück verwöhnt würde, aber stattdessen musste ich sägen, was das Zeug hält … ;-))

Es war toll!
(Hab ich das schon mal erwähnt?)

Der Herr Sohn war mit stolz geschwellter Brust unterwegs, um mir alles zu zeigen. Und mir hat es richtig Spaß gemacht! Als meine Arbeitskraft dann aber von immer mehr Kindern im Werkraum angefragt wurde, habe ich w.o. gegeben.
image

Und was war mit der Arbeit?
Sooo unabkömmlich bin ich dann auch wieder nicht, das weiß ich eh. Die Welt ging jedenfalls in der Zwischenzeit NICHT unter, die Kolleginnen und Kollegen haben ob meiner verspäteten Ankunft nicht hyperventiliert, es ist derweil nicht das komplette Chaos ausgebrochen, niemand hat hysterisch gebrüllt und Beschwerde eingelegt.
Aber mein Sohn und ich genossen zwei ganz besondere, gemeinsame Stunden.

Fazit: Danke, liebe Kindergarten-PädagogInnen, dass ihr uns manchmal zu derartigen Auszeiten “zwingt”.
Es war kein Zwang, aber der soziale Druck und die Befürchtung, das eigene Kind könnte das einzige ohne anwesender Mama sein, tun ihr übriges …

Das könnte dich auch interessieren:


Eigenwerbung!
Auf in Muttis Shop: muttis-blog.net/shop/
Queen Mama Klar bin ich peinlich Gesichtsmaske Nicht von schlechten Eltern

Birgit

Hier plaudert Birgit, alias Mutti, 40+, seit 2009 aus dem Nähkästchen: Authentizitäts-Freak, selbstbewusst grauhaarig, kreativ angehaucht, völlig unperfekte Mutter. Familienblog aus dem Leben mit zwei Jungs - Mutter allein unter Männern. Mehr über Muttis Nähkästchen: About. Nix verpassen? Folgt mir via Social Media oder Newsletter.

Kommentar verfassen


Like it? Bitte folge mir:



Menü schließen