Muttis Nähkästchen | Familienblog seit 2009 | Impressum | Datenschutz
8 Wahrheiten, die Teenager über das Liebemachen wissen sollten

8 Wahrheiten, die Teenager über das Liebemachen wissen sollten

Mein Sohn wird bald ein Teenager sein.
Und wie schon von Beginn an: Es fehlt eine Betriebsanleitung. Gerade jetzt, da es auch um’s Thema Liebe und Sex geht, fehlt diese Anleitung besonders schmerzlich …

Früher oder später wird es passieren …
(Mann, Mann, Mann, ich will gar nicht daran denken …)
Abseits von Schutz, Sicherheit und sexuell übertragbaren Krankheiten, sollten meine Teenager folgende Dinge über Sex wissen:

 

8 Dinge, die Teenager über Sex wissen sollten

 

#1 Pornos sind NICHT das wahre Leben

Ich weiß nicht, ob du schon einmal einen Porno gesehen hast. Die Medien behaupten jedenfalls, dass der Pornokonsum immer jüngere betrifft. Und dass Eltern davon kaum was mitbekommen. Falls du schon mal so einen Film gesehen hast (oder auch nicht), bitte behalte im Hinterkopf: Das ist nicht die Realität! Das ist inszeniert, das ist übertrieben. So läuft es nicht im echten Leben. Wirklich nicht.
Pornos mögen vielleicht geil sein, aber liebevoller Sex ist viel schöner.

 

#2 Echte Mädchen sind nicht immer perfekt

Jungs auch nicht. Jede und jeder ist vollkommen in Ordnung – genau so wie er oder sie eben ist. Lass dich nicht von ins rechte Licht gerückten und gephotoshopten Models (und Pornostars?!?) auf eine falsche Fährte bringen – das ist nicht die reale Welt.

 

#3 BEIDE müssen einverstanden sein

Wenn daran auch nur der geringste Zweifel besteht, dann lasst es lieber bleiben. Ihr versäumt nichts, wenn ihr wartet. Überrede auch niemanden etwas zu tun, das er oder sie nicht will.

Und bitte keine falsch verstandene Zustimmung: Wenn ein Mädchen alkoholisiert ist und sich nicht mehr wehrt, ist das noch lange keine Zustimmung. Ehrlich wahr, sowas hast du doch nicht nötig! Und wenn du ein echter Gentleman bist, dann nutzt du diese Situation nicht nur nicht aus, sondern achtest auch darauf, dass es niemand anderer tut.

Und auch das Gegenteil muss klar sein: Nein heißt nein!

Nein heißt nein!

 

#4 Täusche nicht die große Liebe vor

Es geht dir nur um das Eine?
Du willst das Mädchen einfach nur ins Bett bringen und gaukelst ihr deshalb die große Liebe vor?
Freundchen, das geht nach hinten los. Wenn auch sie nur Spaß will – fein.
Aber glaube mir: es ist schöner, wenn Liebe mit im Spiel ist.

#5 Das Kondom ist ein MUSS

Ganz egal, ob sie die Pille nimmt – nimm trotzdem ein Kondom!
Es schützt!
Es schützt dich, es schützt sie – vor ungewollten Schwangerschaften, vor AIDS, vor anderen Krankheiten.
Ja, es ist störend und lästig. Nimm es trotzdem. Bitte!

 

#6 Geben und Nehmen

Du bist bei der Sache gut ausgestiegen, bist zum Höhepunkt gekommen? Dir doch egal, was mit deiner Partnerin bzw. deinem Partner ist … Motto: Wenn jeder auf sich selbst schaut, ist auf jeden geachtet.
Besser nicht!
Sex ist etwas sehr Intimes – es braucht zwei dazu. Niemand sollte einfach nur benutzt werden. Es ist ein Geben und Nehmen. Wenn dir gutes widerfahren ist, dann revanchiere dich doch auch!

 

#7 Nicht irgendwo und irgendwie

Du möchtest mit einem Mädchen bzw. einem Jungen schlafen?
Aber du hast Angst, mit einen Eltern darüber zu sprechen? (Glaube mir, sie haben ebenso große Angst …)
Dennoch ist die Chance sehr hoch, auf ein verständnisvolles Elternhaus zu treffen. Darum probier es einfach. Denn dann kannst du in einer guten Umgebung Zärtlichkeit austauschen.
Denn irgendwo im Wald, im Auto oder gar auf einer Toilette – das hat doch keinen Lack …

 

#8 Keine doofen Kommentare hinterher

Es war nicht das Gelbe vom Ei? Er oder sie küsst nicht gut? Oder riecht vielleicht nicht so, wie du dir das vorgestellt hast?
Behalte es für dich.
Oder aber: Es war richtig gut und du hättest gerne eine Wiederholung, aber der/die andere ist da anderer Meinung?
Auch in diesem Fall solltest du keine blöden Kommentare besser sein lassen!
Behalte es für dich.
Sowas ist verletzend. Das willst du doch auch nicht, dass es jemand über dich sagt, nicht wahr?

Und darum bleibt mir nur zu sagen:

Liebe zukünftige Freundinnen, liebe zukünftige Schwiegertöchter!
Ihr seid bei uns herzlich willkommen! Wir werden zwar an der Situation zu knabbern haben, aber wir werden euch wie Erwachsene und auf Augenhöhe begegnen.


Das könnte dich auch interessieren:


Ich weiß zwar nicht, ob Teenager Tipps von mir alter Schachtel – “Oide!” – annehmen.
Aber einen Versuch ist’s wert!

Welche Erfahrungen habt ihr mit diesem Thema gemacht?

Habt ihr auch einen pubertierenden Teenager zuhause?

Dann komm doch in unsere geheime “Selbsthilfegruppe” auf Facebook: Selbsthilfegruppe Eltern und Pubertät

8 Wahrheiten, die Teenager über das Liebe machen wissen sollten

Like it? Bitte folge mir:


Datenschutzhinweis: Mit Klick auf den Link verlässt du diese Seite. Es gelten die Datenschutzerklärungen der jeweiligen Plattformen.



Verwandte Themen:

Muttis Nähkästchen

Hier plaudert Birgit, alias Mutti, 40+, seit 2009 aus dem Nähkästchen: Authentizitäts-Freak, selbstbewusst grauhaarig, kreativ angehaucht, völlig unperfekte Mutter (aka. Rabenmutter). Familienblog aus dem Leben mit zwei Jungs - Mutter allein unter Männern. Mehr über Muttis Nähkästchen: About. Nix verpassen? Folgt mir via Social Media oder Newsletter.

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Hallo,
    in erster Linie muss ich Ihnen sagen, dass Ihr Beitrag sehr schön und Leserlich geschrieben wurde, Respekt!
    Und zweitens, kann ich Ihnen in jedem Punkt 100 % zustimmen.

Kommentar verfassen

Menü schließen