Muttis Nähkästchen | Familienblog seit 2009 | Impressum | Datenschutz
Pubertät: Die besten Bücher für Eltern

Pubertät: Die besten Bücher für Eltern

Oh-oh-oh! Die Pubertät …
Wir stecken mitten drin. Und ich kann nur sagen: Die Erzeugerfraktion ist nicht gechillt! Ganz und gar nicht …
Aber wir sind nicht alleine! Und es ist so tröstlich, das zu hören.
Meine Tipps für die besten Bücher für Eltern zur Pubertät:

Bücher für Eltern mit pubertierenden Kindern

Pubertät ist ein Scheißwort

Bereit für einen Perspektivenwechsel?
Pubertät ist ein Scheißwort
erzählt die Pubertät aus Sicht eines Teenagers. Denn die Adoleszenz ist nicht nur für die Erzeugerfraktion anstrengend! Denn irgendwann werden die Eltern peinlich – so richtig peinlich!
Und ja, da können auch die Alten noch eine Menge lernen! Zum Beispiel wie das klappt mit dem Ohren zu, wenn die Erzeugerfraktion wieder einmal ihre Standardoldtimersprüche abzieht. Das Gelaber geht nämlich nicht zum einen Ohr rein und beim anderen wieder raus – nein, es geht völlig an den Ohren vorbei!
Und die Sache mit dem Earlybirden – geht gar nicht! Safecall: Akute Belastungsreaktion! Denn heutzutage ist man edgy und  entspannungsorientiert. Aber die Sinnvollität sehen die Problemiker von Erzeugerfraktion schon mal gar nicht ein – das endet meistens im absoluten Banalverkehr. Kein Prank!
Noch Fragen? Die Antworten und Erklärungen zum möglicherweise unbekannten Vokabular verrät euch das Buch.
Ergo: Mehr Gehirnflexibilität ist definitiv gefordert. Und die bekommt ihr ganz bestimmt bei der Lektüre dieses Buches!

Chill mal! Am Ende der Geduld ist noch viel Pubertät übrig

Ja, es geht uns Eltern doch allen sehr ähnlich: Das zeigt auf ganz hervorragende Weise dieses Buch: Chill mal! Am Ende der Geduld ist noch viel Pubertät übrig. Pädagoge und Comedian Matthias Jung bringt es sehr humorvoll auf den Punkt – absolut!
Was habe ich gelacht!
Und geweint.
Denn: Wo ist bloß das wonnige Bündel Mensch geblieben, das so gut nach Baby roch? Das Lächeln, der Baby-Duft – it’s all gone. Jetzt ist alles irgendwie scheiße – zumindest in den Augen meines Kindes. Ne-iiiin! Maaaaaan! und Kein Bock! Die Kommunikation ist auf das Nötigste reduziert. Der Ausdruck elterlicher Sorge fällt auf verbrannte Erde. Der Tag besteht aus schlafen, chillen und essen. Und wenn es denn unbedingt sein muss: ein bisschen Schule. Ja, für uns Eltern ist das eine anstrengende Zeit. Denn: “Wer lebt schon gern mit Wesen zusammen, die wie Menschen aussehen, sich aber benehmen wie aggressive Flugsaurier?” Wir sind und bleiben die Reibefläche Nummer eins – ob wir wollen oder nicht …
Es geht um den Körper, um Hormone, das Gehirn, das Handy, die Familie und Hobbys. Allesamt mit pubertären Fettnäpfchen gepflastert!
Aber wie es schon im Vorwort so schön heißt:

Pubertät ist:
… wenn man trotzdem lacht!

Aber das Versöhnliche daran ist: Es geht uns allen sehr ähnlich. Und es geht vorbei. Irgendwann …
Bis dahin sei dieses Buch unter’m Kopfkissen – dann können wir wieder besser schlafen.


Das könnte dich auch interessieren:


Mehr Bücher zum Thema Pubertät:

Pubertät: Die besten Bücher für betroffene Eltern


Enthält Affiliate-Links



Auch dein regionaler Buchhandel bestellt das Buch gerne für dich!

Denn: Wenn der letzte Laden verschwunden ist, das letzte Café geschlossen hat und alle Stadtviertel verwaist sind, werdet ihr feststellen, dass Online-Shoppen doch nicht so toll war! Buy local!

Für mehr Fairness & Transparenz im Netz: Affiliate Links führen zu Produkten in Online-Shops. Bei einem Kauf erhalte ich eine kleine Provision, was das Produkt jedoch keinesfalls teurer für euch macht.


Like it? Bitte folge mir:


Datenschutzhinweis: Mit Klick auf den Link verlässt du diese Seite. Es gelten die Datenschutzerklärungen der jeweiligen Plattformen.



Muttis Nähkästchen

Hier plaudert Birgit, alias Mutti, 40+, seit 2009 aus dem Nähkästchen: Authentizitäts-Freak, selbstbewusst grauhaarig, kreativ angehaucht, völlig unperfekte Mutter (aka. Rabenmutter). Familienblog aus dem Leben mit zwei Jungs - Mutter allein unter Männern. Mehr über Muttis Nähkästchen: About. Nix verpassen? Folgt mir via Social Media oder Newsletter.

Dieser Beitrag hat einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Menü schließen