Familienblog seit 2009 | Impressum | Datenschutz
DIY Haushalts-Hacks: Einfach sauber mit wenig Chemie

DIY Haushalts-Hacks: Einfach sauber mit wenig Chemie

Es muss nicht immer die Chemiekeule sein, um einen sauberen Familienhaushalt hinzubekommen. Meine Hacks und Tipps für einen Familienhaushalt mit wenig Chemie:

Von übertriebener Hygiene halte ich persönlich gar nichts. Es muss sauber sein, aber nicht bakterienfrei. Denn das schädigt zumeist Mensch und Umwelt mehr als es nützt.

Haushalts-Tipps mit wenig Chemie

DIY Haushaltstipps mit wenig Chemie

Grundausstattung:

Zur Grundausstattung gehören meiner Meinung nach ein paar ganz einfache Dinge. Und damit kann man schon jede Menge Einsatzzwecke abdecken:

  • Mikrofasertücher
    Gehören mittlerweile zum Standard-Repertoire. Oft reicht nämlich ein gutes Mikrofasertuch, warmes Wasser und etwas Druck – und schon kann man auch hartnäckigem Schmutz den Garaus machen.
  • Handlicher Staubsauger
    Ich schwöre zum Beispiel auf diesen hier. Hätte nie gedacht, dass ich mir mal einen Akku-Staubsauger zulege – aber das Geschleppe und Kabelgerolle hat oft genug meinen Schweinehund bestätigt. Jetzt ist das nicht mehr ganz so leicht – macht Sinn!
  • Zitronen
    Zitrone hilft gegen Kalk, Gerüche und hartnäckige Flecken.
  • Natron
    Das natürliche Salz reinigt und beseitigt Gerüche; auch als mildes Scheuerpulver verwendbar
  • Salz
    Günstig und vielseitig, reinigt hervorragend.
  • Essig
    Günstig, kraftvoll und
  • Kastilische Olivenölseife: Die sogenannte „kastilische“ Seife ist eine biologisch abbaubare Seife aus Olivenöl, Wasser und Laugenkristallen. Seit Jahrhunderten wird diese milde Seife für viele Anwendungsbereiche verwendet – von der Haut- und Haarpflege bis hin zum Wäschewaschen und der Fußbodenreinigung.
  • Ätherische Öle: Mit den ätherischen Ölen kann man den oben genannten Hausmitteln einen feinen Duft zaubern.

Aus den hier genannten Zutaten lassen sich ganz einfach Allzweck-Reiniger (Kastilienseife + Essig + Orangen-/Nelkelöl), Glasreiniger (Essig + Zitronenöl), WC-Reiniger (Kastilienseife + Natron) und sogar ein probates Desinfektionsmittel (Kastilien-Flüssigseife + Teebaumöl + heißes Wasser) mischen.

Anwendungsbereiche

  • Größte Bakterienschleudern entschärfen

    Lichtschalter und Türklinken kommen täglich mit vielen und potenziell schmutzigen Fingern in Berührung. Trotzdem werden sie oft stiefmütterlich beachtet. Am besten nicht nur zur Grippezeit regelmäßig mit Allzweckreiniger und Mikrofasertuch abwischen; im Härtefall auch mal mit dem natürlichen Desinfektionsmittel (siehe oben) behandeln.

  • Angebrannte Pfanne chemiefrei reinigen

    1/4 Tasse Salz und heißes Wasser in die Pfanne geben, einwirken lassen. Anschließendes Scheuern bleibt einem nicht erspart, aber es geht deutlich leichter!

  • Mikrowelle wie neu

    Die Zitrone macht’s! Wie die Mikrowelle damit ganz wie neu wird, hab ich hier schon einmal dargestellt: Haushalts-Hacks für Working Moms

  • Natürliche Abflussreinigung

    2-3 Liter Wasser aufkochen. Eine Tasse Natron und eine Tasse Salz mischen und in den Abfluss schütten. Danach langsam eine Tasse Essig nachgießen und einige Minuten aufschäumen lassen. Dann das kochende Wasser nachgießen. Diese Prozedur sollte regelmäßig wiederholt werden.

  • Chemiefreier Weichspüler

    Dass herkömmlicher Weichspüler für die Umwelt eine mittlere Katastrophe ist, ist hinlänglich bekannt. Aber es geht auch anders: Einfach eine halbe Tasse Essig ins Weichspülerfach gießen. Der Essig entfernt Waschmittelrückstände und Kalk – beides macht z.B. Handtücher hart und kratzig.

  • Frischer Duft und gute Nachtruhe

    Lavendel wirkt beruhigend – darum funktioniert unser bewährter Anti-Schlechte-Träume-Spray nicht nur bei Kindern!

Last but not least: Nicht überdosieren!

Mehr hilft mehr? Eher im Gegenteil: Ein Zuviel an Putz- bzw. Waschmitteln hinterlassen Schlieren und können das zu reinigende Material auch schädigen. Daher lautet die Devise: So viel wie nötig, so wenig wie möglich – nicht nur der Umwelt zuliebe.

Buchtipp

Viele dieser Ideen hab ich im Buch Clean: Einfache Tipps und Techniken für Ihr sauberes Zuhause (mvg-Verlag). Ein hervorragendes Buch mit vielen wertvollen Tipps, Anleitungen und Ideen. Über dieses Buch hab ich zum Beispiel die Kastilienseife kennengelernt, die heute aus der Grundausstattung unseres Familienhaushalts nicht mehr wegzudenken ist. Im Buch gibt es unter anderem Rezepte zur Pflege von unterschiedlichen Böden und Oberflächen (Augenöffnend!) und Tipps für die häufigsten Flecken (es braucht wirklich kaum Chemie!).


Das könnte dich auch interessieren:

Auch interessant:

Alle Artikel zum Thema Familienhaushalt


Enthält Affiliate-Links

Auch dein regionaler Buchhandel bestellt das Buch gerne für dich! Denn: Wenn der letzte Laden verschwunden ist, das letzte Café geschlossen hat und alle Stadtviertel verwaist sind, werdet ihr feststellen, dass Online-Shoppen doch nicht so toll war! Buy local!

Für mehr Fairness & Transparenz im Netz: Affiliate Links führen zu Produkten in Online-Shops. Bei einem Kauf erhalte ich eine kleine Provision, was das Produkt jedoch keinesfalls teurer für euch macht.



Muttis Nähkästchen

Hier plaudert Birgit, alias Mutti, 40+, seit 2009 aus dem Nähkästchen: Authentizitäts-Freak, selbstbewusst grauhaarig, kreativ angehaucht, völlig unperfekte Mutter. Familienblog aus dem Leben mit zwei Jungs - Mutter allein unter Männern. Mehr über Muttis Nähkästchen: About. Nix verpassen? Folgt mir via Social Media oder Newsletter.

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. Hallo! Ich würde gerne den Newsletter abonnieren, aber ich bekomme keine Bestätigungsmails!
    Lg. Susanne

Kommentar verfassen


Like it? Bitte folge mir:



Menü schließen