Familienblog seit 2009 | Impressum | Datenschutz
Skifahren mit Kind: Ratschings-Jaufen, Südtirol

Skifahren mit Kind: Ratschings-Jaufen, Südtirol

Artikel-Serie zum Thema „Skifahren mit Kind(ern)“ – diesmal: Ratschings-Jaufen (Südtirol, Italien)
Wenn Salzburger seit Jahren für den Skiurlaub bis nach Südtirol fahren, dann will das was heißen. Die guten Gründe heißen: Schneesicherheit, Familientauglichkeit und gutes Preis-Leistungsverhältnis!

Das bietet das Skigebiet für Familien: Pisten, Lifte, Hütten, Preise aus Familiensicht:

Wo zieht man/frau die besten und entspanntesten Schwünge in Begleitung von zwei Kindern? Welche Skigebiete bieten tolle Angebote für Kleine und Mittelgroße? Wo ist ein Tagesticket für eine 4-köpfige Familie überhaupt noch leistbar?

Skifahren mit Kind: Familienfreundliches Skigebiet Ratschings

Ratschings – Racines, direkt hinter dem Brenner (bei Sterzing geht’s gleich rein ins Ridnauntal),  ist ein absolut empfehlenswertes Skigebiet für die ganze Familie. Unsere beiden Kinder haben dort die Skischule (Ski-Kindergarten!) besucht und sind nun perfekt gerüstet für alle Hänge im In- und Ausland.

Die Fakten

  • 1.300-2.150 m Seehöhe
  • 25 km präparierte Pisten
  • 8 Seilbahnen
  • Auszeichnung “Geheimtipp: Führendes Skigebiet bis 30 km Pisten”
  • Moderne Ausstattung, sehr schneesicher

Specials für Familien

  • Wird der Skitag für die Kleinen zu lang , kann man auf die Rodel wechseln: Aufstieg mit der Kabinenbahn (mit der normalen Skikarte nutzbar), Abfahrt von der Bergstation bis ins Tal. Aber Achtung! Die 5 km lange Rodelbahn ist nix für Warmduscher! Alleinefahren von Kindern im Grundschulalter würde ich NICHT empfehlen. Aber: Dadurch ist Action garantiert – diese Abfahrt macht Spaß! Und einen nassen Popsch – daher für den Ausklang des Tages geeignet.

Preise (2015/16)

  • COOL: Kinder bis 8 Jahre fahren gratis!
    (Freipass 2015/16: für alle nach dem 01.12.2007 geborene)
  • Familientageskarte: gibt’s so leider nicht …
    Tageskarte (Hauptsaison): Erwachsene 43 EUR, Kind 30 EUR
    Macht für uns: 116 Euronen
    (einer ist gerade noch Freipass-tauglich)

Die Pisten und Lifte?

Kleiner Skifahrer

Hauptsächlich rote Pisten, ein paar blaue – alle gut präpariert und meist SEHR breit. Die Abfahrt bis ins Tal ist zwar zwischendurch etwas steil, für durchschnittlich geübte Ski-Kids aber kaum ein Problem.

Sehr moderne Liftanlagen, keine Schlepplifte. Das Skigebiet ist zwar nicht riesengroß, aber sehr weitläufig – dadurch sind Schlangestehen und lange Wartezeiten zumeist überhaupt kein Thema.

Gratis-Riesentorlauf-Teststrecke mit Zeitnehmung beim Jaufenpass.

Und der Einkehrschwung?

Die urigsten und nettesten Hütten sind unserer Meinung nach die Wasserfaller Hütte und die  Kalcheralm Hütte. Dort gibt’s alles, was das Skifahrer-Herz begehrt – Früchtetee und Kaiserschmarrn, ohne den ein Skitag kein Skitag ist (zumindest wenn’s nach den Kids geht). Die Saxner Hütte auf 2000m riecht schon von weitem nach Grillhendl (muss man mögen) – ich hab sie aber in bester Erinnerung, weil ich dort im Jahr 2004 einen Heiratsantrag bekommen hab – <3.

Gibt’s Schnee?

Most likely! Das Skigebiet liegt hoch genug – ich hab noch nie Schneeknappheit dort erlebt. Ein Blick auf die Live-Cams bringt Sicherheit: hier.

Muttis Fazit:

TOP für Familien – speziell wenn U8-Kinder dabei sind !

Unsere Bewertung: *****



Siehe auch: Winterurlaub mit Familie: Die 5 besten Skigebiete + ideale Unterkunft

Serie: Skifahren mit Kind(ern)

In den kommenden Wochen werde ich euch unsere Lieblingspisten vorstellen, die für Familien wirklich Sinn machen:

  • weil das Angebot passt,
  • weil es kindertaugliche und trotzdem abwechslungsreiche Abfahrten gibt,
  • weil der Preis angemessen ist usw.

Wichtig: Ich schreibe keine „Ferndiagnosen“. Alle beschriebenen Pisten wurden von uns höchstpersönlich in diesem oder im letzten Winter befahren.

Unter diesem Tag findet ihr alle Artikel zur Serie: Skifahren mit Kind

Ihr kennt ein Skigebiet, das hier unbedingt beschrieben werden soll?
Dann veröffentlicht doch euren Erfahrungsbericht hier als Gastbeitrag. Oder ladet uns ein. Für beides genügt ein Mail an mutti@muttis-blog.net
Oder schreibt in eurem eigenen Blog eine Bewertung und hinterlasst uns den Link in den Kommentaren.

Muttis Nähkästchen

Hier plaudert Birgit, alias Mutti, 40+, seit 2009 aus dem Nähkästchen: Authentizitäts-Freak, selbstbewusst grauhaarig, kreativ angehaucht, völlig unperfekte Mutter. Familienblog aus dem Leben mit zwei Jungs - Mutter allein unter Männern. Mehr über Muttis Nähkästchen: About. Nix verpassen? Folgt mir via Social Media oder Newsletter.

Dieser Beitrag hat 6 Kommentare

  1. Hey, erstmal muss man ein Lob aussprechen, an diejenigen, die sich auch die Mühe machen, mit den Kindern Ski zu fahren. Das kann natürlich ziemlich stressig sein, ist aber am Ende doch ein tolles Erlebnis. Südtirol ist einfach toll und wir waren dort in Val Badia sehr gerne und hatten Spaß. Wiederholung nicht ausgeschlossen.

  2. Super Beitrag. Danke! Ich fahre in ein paar Wochen mit meinem Freund und unserer 9 Jahre alten Tochter zum ersten mal zum Skigebiet Ratschings-Jaufen ins Erlebnishotel Gassenhof und konnte mir so einen guten Eindruck über die Begebenheiten beschaffen.

Kommentar verfassen


Like it? Bitte folge mir:



Menü schließen