Muttis Nähkästchen | Familienblog seit 2009 | Impressum | Datenschutz
Skifahren mit Kind: Bewegungsberg Golm, Montafon

Anzeige
Skifahren mit Kind: Bewegungsberg Golm, Montafon

Am Bewegungsberg Golm im Montafon gilt definitiv: FAD = FEHLANZEIGE!
Wir haben das Skigebiet vier Tage lang intensiv unter die Lupe genommen. Was das Skigebiet alles zu bieten hat und was der Spaß kostet, zeigen wir euch hier.
Und ihr könnt einen erlebnisreichen Tag am Bewegungsberg Golm für die ganze Familie GEWINNEN!

Skifahren mit Kind kann ja gut und gerne zum SEHR teuren Freizeitvergnügen werden. Ich habe mich daher etwas umgesehen und flüstere euch ein paar tolle und leistbare Skigebiete, die auch für Familien viel zu bieten haben. Wo zieht man/frau die besten und entspanntesten Schwünge in Begleitung von zwei Kindern? Welche Skigebiete bieten tolle Angebote für Kleine und Mittelgroße? Wo ist ein Tagesticket für eine 4-köpfige Familie überhaupt noch leistbar?

Diesmal waren wir im Rahmen einer Pressereise im Montafon (Vorarlberg, Österreich) am Golm unterwegs – und sind schwer begeistert:

Die Fakten: Bewegungsberg Golm

  • ca. 660-2100 m Seehöhe
  • 44 km präparierte Pisten in allen Schwierigkeitsgraden
  • Alle Pisten sind beschneit
  • 9 Seilbahnen + Lifte: Die dreiteilige Golmerbahn I, II & III, 2 6er-Sessellifte, 2 4er-Sessellifte und 2 Schlepplifte
  • Längste mögliche Abfahrt am Golm: 9.200 m: Piste 6/rot, Piste 2/blau, Piste 8/rot (Höhenunterschied 1.460 m)
  • Piste 6 (rot) ist eine Weltcup-Abfahrt

Specials für Familien

  • Immer wieder laden kleine Abstecher ein bisschen abseits der Piste ein, z.B. im Hexenwald oder im Golmi-Wald, bei dem man spielerisch die Pistenregeln lernen kann.
  • Kinder von 3 bis 6 Jahren fahren kostenlos mit der Bergbahn und können den kostenlosen Golmi-Kindergarten besuchen.
  • Sehr abwechslungsreiches Alternativprogramm, wenn die Kinder am Nachmittag müde werden.

Preise

  • Familientageskarte (2 Erwachsene + 2 Kinder) in der Hauptsaison: 153,00 Euro (2019)
  • TIPP: Es gibt auch günstigere Tageskarten ab 11:30 Uhr, 12:30 Uhr bzw. 13:30 Uhr. Oder für Frühaufsteher gibt es auch eine Vormittagskarte (gültig 3 Stunden, erhältlich bis 11:00 Uhr). Außerdem gibt es auch tatsächlich noch Punktekarten, bei denen man nur das bezahlt, das man wirklich fährt!
  • Alle Busse sind im Ticket-Preis inbegriffen.
  • TOP: Kostenloser Golmi-Kindergarten (3 bis 6 Jahre)
  • Und: “Bambini” (3 bis 6 Jahre) fahren kostenlos! Ältere Kinder gelten wirklich bis 18 Jahre als Kinder!
  • Ausreichend kostenlose Parkplätze vor Ort.

Pisten und Lifte im Check

Es gibt viele blaue und rote Pisten und auch eine schwarze Piste am Golm. Da ist wirklich für jeden etwas dabei. Daneben locken geübte und ambitionierte Skifahrer auch Skirouten und zahlreiche Abstecher in den Wald bzw. in den Tiefschnee – zum Beispiel im Hexenwald. Viele Pisten sind sehr, sehr breit – da kommt man sich mit anderen Skifahrern kaum in die Quere. Herrlich, um den eigenen Carvingschwung zu perfektionieren!

Ein riesengroßes Lob wollen wir zur Orientierung am Golm aussprechen! Da können sich viele andere Skigebiete ein Scheibchen abschneiden! Denn überall stehen Stelen zur Orientierung mit den nächsten „Anschlüssen“: Pisten uns Skilifte – fast wie in der U-Bahn. Damit lassen sich immer neue Varianten entdecken und ein Verirren ist ausgeschlossen.

Zusatzangebote

  • Rodeln von der Mittelstation Latschau ins Tal nach Vandans: Kinderbeine werden nachmittags rasch müde. Da lockt die Rodelbahn mit einer rasanten Abfahrt. Die drei Kilometer lange Rodelbahn mit ihren 21 Kehren ist auch eine perfekte Alternative auch für alle Nicht-Skifahrer.
  • Adrenalin Pur beim Alpine Coaster: Absoluter Favorit unseres 10-Jährigen:  der Alpine Coaster Golm. Mit dieser „Sommerrodelbahn“ geht es auch im Winter in voller Fahrt mit bis zu 40 km/h ins Tal.
  • Auch abends wird’s nicht fad im Skigebiet: An einigen Tagen locken Angebote wie Nachtrodeln oder die Abenteuernacht Golm mit dem Flying Fox. Beim Nachtrodeln wird die Rodelbahn mit  Flutlicht bis 21:00 Uhr beleuchtet. Ein rasantes Erlebnis, das ihr euch nicht entgehen lassen solltet!
  • Blick hinter die Kulissen: Bei der zweistündigen Tour „Faszination Bergbahn“ bekommt man einen hochinteressanten Blick hinter die Kulissen – quasi Sendung mit der Maus live! Es gibt dort jede Menge Einblicke, was alles für einen reibungslosen Skitag nötig ist: Von der Wasserversorgung für die Schneekanonen über Pistenpräparierung und Pistensicherung durch Lawinensprengungen bis hin Nachhaltigkeitsgedanken bei der weltweit ersten Photovoltaik-Sesselbahn. Und in der Mittelstation Latschau seht ihr, wie die Kabinen der Golmerbahn für die Nacht verstaut werden und werft einen Blick in den beeindruckenden Maschinenraum. Sehenswert!

Und der Einkehrschwung?

… gehört für uns fix dazu! Speziell das Panorama-Restaurant Grüneck überrascht mit hübsch garnierten, richtig feinen und gesunden Gerichten aus regionalen Produkten im Selbstbedienungsrestaurant. Und auch Vegetarier haben große Auswahl. Lecker und Daumen hoch! Und ja, WLAN gibt’s natürlich auch.

Gibt’s Schnee?

Wetter, Webcam, geöffnete Anlagen und Schneebericht Golm findet ihr hier.

Unterkunft mitten im Skigebiet

Während die einen schon müde sind, wollen die anderen den Tag bis zur letzten Bergfahrt ausnutzen. Ein Dilemma, das sich mit einer fußläufig erreichbaren Unterkunft leicht aus der Welt schaffen lässt. Wir wohnten während unseres Aufenthalts im Gästehaus Latschau, nur wenige Gehminuten von der Mittelstation Latschau entfernt – somit quasi mitten im Skigebiet, aber trotzdem problemlos mit dem Auto erreichbar. Ideal, um alle Ski-Bedürfnisse bestmöglich zu bedienen!

Muttis Fazit:

Unser Fazit ist eindeutig: TOP für Familien! Das Gesamtpaket am Bewegungsberg Golm ist ideal für Familien – da ist echt für alles gesorgt. Hier ist definitiv fad Fehlanzeige.
Unsere Bewertung: *****

Und was wir so sehen konnten – viele abenteuerliche Rutschen, den Flying Fox und den Alpine Coaster – muss der Bewegungsberg Golm auch im Sommer DER Hammer sein! Schaut mal! Ihr könnt einen erlebnisreichen Tag am Golm gewinnen!

Erfahrungsbericht Skifahren mit Kind am Bewegungsberg Golm, Montafon


Verlosung:
Einen erlebnisreichen Tag für die ganze Familie am Golm gewinnen

Ich darf im Namen der Golm Silvretta Lünersee Tourismus GmbH vier Kombitickets verlosen! Das Kombiticket inkludiert Bahn, Waldrutschenpark, Waldseilpark, Flying-Fox und eine Fahrt mit dem Alpine-Coaster-Golm. Also ein erlebnisreicher Tag für die ganze Familie!

So könnt ihr mitmachen:

  1. Liken: Schenkt dem Beitrag zu dieser Verlosung auf Facebook oder Instagram ein Herzchen.
    Psst! Über Follower freue ich mich natürlich auch riesig! Und Folgen zahlt sich auch echt aus! Ich verlose immer wieder tolle Produkte (das habt ihr z.B. schon alles versäumt: bisherige Verlosungen).
  2. Kommentieren: Kommentiert hier, auf Facebook oder auf Instagram, warum ihr unbedingt einen erlebnisreichen Tag am Golm gewinnen wollt und worauf ihr euch besonders freuen würdet! (Schaut mal hier, was es alles im Angebot gibt!)
  3. Extra-Los einsacken (optional): Für jedes Teilen des Beitrag oder Markieren von anderen Interessierten, hüpft ein Extra-Los in den Lostopf.
  4. Daumen drücken!

Information zum Datenschutz: Für Kommentare werden folgende Daten erfasst: Name (öffentlich), E-Mail-Adresse (nicht öffentlich) und Website (optional). Eure Daten werden nur für den Zweck der Gewinnermittlung verwendet und NICHT an Dritte weitergegeben. Information zum Gewinnspiel: Teilnahmeberechtigt sind alle Mütter, Väter, Omas, Opas, Onkel, Tanten, was auch immer aus Österreich, Deutschland oder der Schweiz. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, eine Barablöse ist nicht möglich. Die Verlosung steht in keinem Zusammenhang mit Facebook oder Instagram. Liked, kommentiert, teilt, markiert ab sofort bis 5. März 2019, 23:59 Uhr. Die Gewinner/-innen werden hier und auf Instagram/Facebook bekanntgegeben.


Weitere Ski-Tipps:


Serie: Skifahren mit Kind(ern)

Ich stelle immer wieder Skigebiete vor, die für Familien wirklich Sinn machen: weil das Angebot passt, weil es kindertaugliche und trotzdem abwechslungsreiche Abfahrten gibt,weil der Preis angemessen ist usw.
Wichtig: Ich schreibe keine „Ferndiagnosen“. Alle beschriebenen Pisten wurden von uns höchstpersönlich befahren.

Unter diesem Tag findet ihr alle Artikel zur Serie: Skifahren mit Kind

Ihr kennt ein Skigebiet, das hier unbedingt beschrieben werden soll?
Dann veröffentlicht doch euren Erfahrungsbericht hier als Gastbeitrag. Oder ladet uns ein. Für beides genügt ein Mail an mutti@muttis-blog.net Oder schreibt in eurem eigenen Blog eine Bewertung und hinterlasst uns den Link in den Kommentaren.


Dieser Artikel entstand im Rahmen einer Pressereise auf Einladung der Golm Silvretta Lünersee Tourismus GmbH.
Herzlichen Dank für Unterstützung!


Like it? Bitte folge mir:


Datenschutzhinweis: Mit Klick auf den Link verlässt du diese Seite. Es gelten die Datenschutzerklärungen der jeweiligen Plattformen.



Muttis Nähkästchen

Hier plaudert Birgit, alias Mutti, 40+, seit 2009 aus dem Nähkästchen: Authentizitäts-Freak, selbstbewusst grauhaarig, kreativ angehaucht, völlig unperfekte Mutter (aka. Rabenmutter). Familienblog aus dem Leben mit zwei Jungs - Mutter allein unter Männern. Mehr über Muttis Nähkästchen: About. Nix verpassen? Folgt mir via Social Media oder Newsletter.

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. So klasse! Das würden wir sehr gerne gewinnen!

  2. And the winner is … Susann (via Facebook) Bitte schick mit deine Kontaktdetails (Postadresse) an mutti at muttis-blog dot net lg Birgit

Kommentar verfassen

Menü schließen