Familienblog seit 2009 | Impressum | Datenschutz
14 einfache Geldspar-Tipps für Familien, um in der Inflation zu sparen

14 einfache Geldspar-Tipps für Familien, um in der Inflation zu sparen

Verbraucher*innen haben zurzeit schwer zu schlucken: Als wären Krieg und Klimakrise nicht schon schlimm genug, kommt auch noch eine Rekord-Inflation hinzu. Die Preise für Nahrungsmittel und die Mieten steigen stetig. Die steigenden Kosten beherrschen nun seit geraumer Zeit unseren Alltag und ein Ende scheint noch nicht in Sicht.
Was kann ein jeder Haushalt tun, um seine Familie weiterhin versorgen zu können?
Unsere Spar-Tipps für den Familienhaushalt:


Zwischenruf in eigener Sache:

Liebe Leute!
Es gibt wieder eine VERLOSUNG!

Sinnvolle Geschenkideen für Frauen, die schon alles haben

Ein Geschenk für eine Frau gesucht? Für Mama? Für die Schwester? Die beste Freundin?
Und dabei hat die Frau doch schon alles, was sie braucht!?!
Aber eine kleine Aufmerksamkeit soll es dennoch sein?
Wir haben da ein paar Ideen!

Selbstgemachte und nachhaltige Geschenkideen für Frauen, die schon alles haben.
Und einige dieser Ideen gibt’s zu GEWINNEN!
Hier entlang: Sinnvolle Geschenkideen für Frauen, die schon alles haben | Verlosung!

Auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken?
Hier haben wir weitere Ideen:

Tipp: Schau auch mal bei den Rabatt-Codes vorbei! Da gibt's attraktive Preisnachlässe für viele Produkte: Aktuelle Rabatt-Codes


Voraussichtliche Lesedauer: 8 Minuten


14 einfache Geldspar-Tipps, um in der Inflation zu sparen


11 Ideen, wie Familien in Zeiten der Inflation Geld sparen können


Geldspar-Tipp #1
Vor dem Einkaufen recherchieren

Ohne Sinn und Verstand einkaufen zu gehen, kommt uns Verbraucher*innen in der aktuellen Zeit teuer zu stehen. Das Schöne ist: Es geht auch anders! Preisvergleiche lohnen sich wirklich und sind leicht gemacht, da es mittlerweile zusätzlich zu den Prospekten der einzelnen Supermärkte tolle Vergleichs-Apps gibt, die auf einen Blick zeigen, wo welches Lebensmittel am günstigsten ist. Ein Vergleich ermöglicht es, auf spontane Einkäufe nach „Bauchgefühl“ zu verzichten und ein Gefühl dafür zu bekommen, was wirklich gebraucht wird und was nicht.


Geldspar-Tipp #2
Nur mit Einkaufszettel einkaufen gehen

Jedenfalls solltet ihr immer mit Einkaufszettel einkaufen gehen und euch auch tatsächlich daran halten. So kauft ihr nur Dinge, die ihr WIRLICH braucht. Und es landen keine zusätzlichen Dinge im Einkaufswagen, die ihr vor Ort noch entdeckt habt.


Geldspar-Tipp #3
Günstige Alternativen finden

Auch hat man jederzeit die Möglichkeit, in bestimmten Bereichen günstige Alternativen zu finden und beispielsweise Gratis-Probemonate in Anspruch zu nehmen, wie sie Fitness-Studios und andere Abo-pflichtige Dienstleister anbieten. Smartphones machen es möglich, Preis-Warnungen einzustellen und Kündigungsfristen einzuhalten – dank Erinnerung im Handy.


Geldspar-Tipp #4
Sonderposten oder Restverkäufe im Internet wahrnehmen

Wer sich auf die Suche macht, wird im Internet weitere tolle Möglichkeiten finden. Durch Restverkäufe können beispielsweise große Mengen zu kleinen Preisen abgenommen werden, die dann zwar meistens ein Ablaufdatum enthalten, wer damit jedoch umgehen kann, ist dennoch gut beraten.


Geldspar-Tipp #5
Second Hand und Flohmärkte nutzen

Nicht immer muss alles ganz neu sein! Da bieten sich zahlreiche Second-Hand-Plattformen oder auch Second-Hand-Läden natürlich an! Bei der Kinderkleidung kommt noch der Vorteil hinzu, dass die Kleidung bereits gewaschen wurde und so eventuell vorhandene Schadstoffe bereits rausgewaschen sind.

Auf derartigen Plattformen könnt ihr auch selbst verkaufen. Der Verkauf von nicht mehr benötigten Verbrauchsgegenständen ist eine gute Option, um Geld zu sparen oder sogar ein bisschen Geld einzunehmen.

Bekannte Plattformen sind: vinted.de, willhaben.at, ebay-kleinanzeigen.de und dergleichen.


Geldspar-Tipp #6
Leihplattformen und Tauschbörsen

Auch Leihplattformen könnten Sinn machen. Denn – sind wir uns ehrlich – oft ist es ja so: „Ich brauche keine Bohrmaschine, ich brauche ein Loch in der Wand!“ Und wer keine Nachbarn oder Verwandten mit einem derartigen Gerät hat, wird auf Leihplattformen fündig. Viele derartige Plattformen haben leider in den letzten Jahren das zeitliche gesegnet, aber vielleicht wird das Thema jetzt wieder brisant! Eine Plattform, die überlebt hat, ist shareonimo.at.

Eine Bitte: Bitte lasst es mich/uns alle wissen, falls ihr noch weitere Leihplattformen kennt!


Geldspar-Tipp #7
Urlaub ganz ohne Geld: Haus tauschen

Das funktioniert ganz hervorragend! Wir haben mittlerweile bereits 16 Mal unser Haus getauscht – und so um kaum ein Geld* fast ganz Europa bereist. Wir waren in Island, Dänemark, Finnland, 2x Belgien, den Niederlanden, 3x in Frankreich (2x Paris und 1x in Dole), 2x in Großbritannien (London + Newcastle), 3x in Deutschland (Hamburg, Berlin und Weimar), in der Schweiz am Bodensee und kürzlich in Barcelona.
Unsere Erfahrungsberichte findet ihr hier: Familienurlaub: 10 unübertroffene Vorteile, die für Haustausch sprechen

*Nur die Plattform kostet einen Mitgliedsbeitrag von etwa 100 Euro. Ansonsten fließt zwischen den Tauschpartnern kein Geld mehr. Anreise und Verpflegung kommen freilich noch hinzu. Wir verreisen über die Plattform intervac-homeexchange.com.


Geldspar-Tipp #8
Verträge optimieren

Das Entscheidende hierbei sind der Vergleich und die Aktualität, beides sollte man im Blick haben. Oft machen Anbieter ein besseres Angebot, wenn man den bestehenden Vertrag vorsorglich kündigt. Alles, was man dazu braucht, ist die Kenntnis über die Vertragsdetails. Das gilt für Versicherungen ebenso wie für den Telekom-Anbieter zum Beispiel.


Geldspar-Tipp #9
Energie sparen

Energie sparen ist angesichts der momentanen Energiekrise in aller Munde. Gerade im Familienhaushalt lässt sich hier bares Geld sparen. Hier hab ich bereits viele Ideen zusammengetragen, wie Familien mit wenig Aufwand bares Geld sparen können: Energie sparen im Familienhaushalt


Geldspar-Tipp #10
Abos auch wieder kündigen

Mit den Jahren haben sich jede Menge kostenpflichtiger Abonnements angesammelt, die sich munter jedes Jahr selbst verlängern: Zeitschriften, Apps am Handy und so weiter. Hier lohnt sich ein kritischer Blick: brauche ich dieses Abo wirklich noch? Und wenn das Fazit NEIN! lautet, dann am besten gleich ein Mail schreiben und zum nächstmöglichen Zeitpunkt kündigen. So verpasst ihr die Kündigungsfrist nicht. Und lasst euch um Himmels willen kein anderes Abo aufschwatzen!


Geldspar-Tipp #11
Fertiggerichte oder Lieferservice adieu!

Fertiggerichte und Lieferservices gehen mit der Zeit RICHTIG ins Geld! Wer Zeit und Muße hat, sollte daher wieder mehr selbst den Kochlöffel schwingen! Also: Ran an den Herd! Wenn ihr euch das wirklich durchrechnet, bleibt euch unterm Strich deutlich mehr im Familienbudget.


Geldspar-Tipp #12
Lebensmittelverschwendung adieu!

Ein Drittel der Lebensmittel landet im Müll! Das ist nicht gut für das Klima, nicht gut in puncto Nachhaltigkeit und letztendlich auch nicht gut für die Geldbörse! Elf einfache und familientaugliche Tipps zur Rettung von Lebensmitteln hab ich hier für euch gesammelt: 11 Ideen gegen Lebensmittelverschwendung in der Familie


Geldspar-Tipp #13
Do it yourself statt teuer kaufen

Egal, ob Geschenke oder auch so manches Hausmittel im Familienhaushalt – selbermachen ist meist günstiger!
Holt euch Inspirationen:


Geldspar-Tipp #14
Erspartes anlegen und für Notfälle zur Seite legen

Wer über erspartes Geld verfügt, sollte dieses unbedingt für Notfälle zur Seite legen und, wenn möglich, gewinnbringend investieren. Auch zur jetzigen Zeit gibt es immer noch Geldanlagen am Markt, die sich lohnen und bei einem längeren Anlagehorizont Rendite bringen. Investieren ist sogar besser als nur zu sparen, weil das Geld beim reinen Sparen durch die Inflation an Wert verliert.


Zusatztipp: Zum richtigen Zeitpunkt kaufen

Wann kaufe ich am besten und günstigsten einen Koffer für den nächsten Urlaub, wann melde ich mich im Fitnessstudio an oder halte Ausschau nach Winterschuhen? Es macht einen großen Unterschied, WANN man etwas kauft!

Hier findet ihr den Einkaufskalender zur Verfügung gestellt von Monkee, dem digitalen Personal-Finance-Coach:

EinkaufskalenderEinkaufskalender

Sparen in Zeiten der Inflation: ein Fazit

Auch wenn aktuell erschwerte Bedingungen herrschen – es muss nicht schwer sein, für den eigenen Haushalt kleine Finanzvorteile im Alltag zu finden. Mit etwas Bewusstsein und vorausschauender Planung lässt sich einiges an Geld sparen. Eine große Hilfe für die Umsetzung aller Tipps ist dabei die Seite mein-deal.de, die in Kürze live gehen wird. Interessierte dürfen sich bereits jetzt darauf freuen!


Mehr Ideen zum Thema sparen


14 einfache Geldspar-Tipps, um in der Inflation zu sparen

War dieser Beitrag informativ und/oder hilfreich?
Dann freuen wir uns, wenn du ihn teilst! Du kannst unsere Inhalte auch unterstützen, indem du uns einen Kaffee spendierst oder uns auf Instagram folgst: Birgit & Christine.

Danke, dass ihr hier seid!
Birgit & Christine

Eigenwerbung!
Auf in Muttis Shop: muttis-blog.net/shop/
Queen Mama Klar bin ich peinlich Gesichtsmaske Nicht von schlechten Eltern

Birgit

Hier plaudert Birgit, alias Mutti, 40+, seit 2009 aus dem Nähkästchen: Authentizitäts-Freak, selbstbewusst grauhaarig, kreativ angehaucht, völlig unperfekte Mutter. Familienblog aus dem Leben mit zwei Jungs - Mutter allein unter Männern. Mehr über Muttis Nähkästchen: About. Nix verpassen? Folgt mir via Social Media oder Newsletter.

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Wir sind Dir echt dankbar, die Tipps werden wir auch anwenden;)

    Alles Gute

    Lars

Kommentar verfassen

Menü schließen