Familienblog seit 2009 | Impressum | Datenschutz
Urlaub in Hamburg – Ausflugstipps mit Kind

Urlaub in Hamburg – Ausflugstipps mit Kind

Ein Wochenende oder eine ganze Woche in Hamburg mit Kindern? Und keinem soll fad werden? Ja, das funktioniert wunderbar.  Wieder brachte uns ein Haustausch – unsere bevorzugte Urlaubsform – kostengünstig an unser Urlaubsdomizil. Folgende Sehenswürdigkeiten finden wir für Eltern und Kinder für unbedingt sehenswert:



Zwischenruf in eigener Sache:
Dieses Spiel macht Couch Potatoes Beine: Nintendo Ring Fit Adventure

VERLOOOOOSUNG!


Dieses Spiel macht kleinen und großen Couch Potatoes Beine!

Mutti hat’s ausprobiert: Neuerdings muss man bei uns quasi eine „Nummer ziehen“, um sich einen Switch-Slot zu reservieren. Denn mit diesem Spiel sind auch wir Eltern Feuer und Flamme und hoch motiviert. Gar nicht verkehrt, jetzt wo Glühwein und gebrannte Mandeln winken …
Seht Mutti schwitzen, erfahrt mehr zu den Top-Features dieses neuen Spiels für die Switch plus Ring Fit Adventure GEWINNEN!

Neugierig? Haben wollen? Hier entlang: KLICK


Wir waren wie immer per Haustausch unterwegs – das ist einfach unschlagbar günstig für den Urlaub der Familie. Anlass für die Destination war ein Beitrag über das Miniatur Wunderland in Hamburg in einer Schülerzeitung. “Mama, da möcht’ ich mal hin!” Der Sohnemann war hin und weg. Also machte Mutter sich auf die Suche nach einer tauschwilligen Familie – und wurde fündig.
Unsere persönlichen Empfehlungen:

Ausflugstipps in Hamburg

Miniatur Wunderland

U3 Baumwall in der Speicherstadt.
Im Miniatur Wunderland hätten wir einen unserer Söhne abgeben und erst Stunden später wieder abholen können. Selbst für’s Essen hatte er keine Zeit (obwohl selbst das Restaurant im MiWuLa ganz im Zug-Style gestaltet ist). Wir waren über sechs Stunden drin und keinem wurde es zu blöd.
TIPP: Unbedingt vorab online reservieren (geht ganz unkompliziert und ohne Bezahlung) – sonst steht man ewig in der Schlange und muss ggf. 4 Stunden warten … miniatur-wunderland.de

Diese Sehenswürdigkeit haben wir auch gefunden. Im MiWuLa steht sie zwar komplett im falschen Land – aber wer errät, um welches Bauwerk es sich hier handelt, der weiß woher Familie Nähkästchen kommt. :-)
(Aber pssst! nicht verraten!)

Hafenrundfahrt

Landungsbrücken oder Baumwall.
Wer ein Ticket für den HVV hat, kann damit auch die Fähre Nr. 62 von Landungsbrücken nach Finkenwerder benutzen. Sehr beeindruckend ist, wenn da plötzlich neben dem “winzigkleinen” Linienschiff ein Riesenfrachter die Elbe hinauf geschleppt wird. Am Rückweg unbedingt bei der Haltestelle Dockland aussteigen und den Ausblick von oben genießen (7 Stockwerke gilt es über breite Außentreppen zu überwinden).
Am Schiffsanleger Neumühlen (Bahnhof Altona oder Fähre 62 Övelgönne) kann man den Museumshafen Övelgönne besichtigen.
hamburg_hafenrundfahrt

Stadtrundfahrt mit der U3 oder Bus

Warum heißt die U-Bahn in Hamburg eigentlich Hochbahn? Die U3 gibt die Antwort: sie fährt größtenteils oberirdisch. Außderdem bleibt sie  an den wichtigsten Sehenswürdigkeiten stehen und fährt quasi im Kreis. Ergo: Tipp für müde Beine!

Hafencity

U4 HafenCity Universität
Für U-Bahn-liebende Kinder ein Muss: Die neue U-Bahnstation HafenCity Universität. Zur vollen Stunde zwischen 11:00 und 18:00 Uhr lockt eine unterirdische Lichtshow. Oberirdisch verspricht ein niegel-nagel-neuer Abenteuer-Spielplatz viel Kurzweil und jede Menge Bewegung.

123 Meter über der Stadt: St. Petri

U3 Rathausmarkt, U2 Jungfernstieg
Wie die Bergziegen bezwangen wir die 544 Stufen im Turm der Petri-Kirche und genossen einen perfekten Rundum-Blick auf die Hansestadt aus 123 Metern Höhe. Die Kirche zählt zu den fünf Hauptkirchen Hamburgs und ist die älteste noch bestehende Kirche der Hansestadt, der Turm war einst der höchste der Stadt. Kinder bekommen nach dem erfolgreichen Turmaufstieg ein Zertifikat mit Stempel. Mit dem Fahrstuhl auf den Michel fahren kann doch jeder … und hier hat man den Michel wenigstens mit am Panorama:

 

Hamburger Dom

hamburg_domU2 Messehallen
U3 Feldstraße
U3 St. Pauli
Rund um Ostern und im Sommer gibt es in St. Pauli den Hamburger Dom, das größte Volksfest des Nordens: Fahrgeschäfte, Karusselle, Gastronomie – Kinderherz, was willst du mehr. Genug Geld einstecken!
TIPP: Mittwochs ist Familientag – da kann man sparen!
hamburg.de/dom

Online buchen, Geld und Nerven sparen

Weitere Sehenswürdigkeiten:

Für einen Hamburg-Besuch mit Kindern gibt es eine perfekte Website als Startpunkt: hamburg.de/kinder
Das haben wir leider versäumt:



  • Musical: Der König der Löwen konnte unsere Jungs leider nicht locken. Hätten wir doch bloß gewusst, dass es auch für Bahn-affine Jungs ein Musical gibt: Hamburg-Musical”Linie S1″
  • Alter Elbtunnel: Hamburg mal von der anderen Seite anschauen: Der Tunnel verbindet die Landungsbrücken mit dem Hafengebiet in Steinwerder 24 Meter unter der Erde. Kostenlos!
  • Hagenbecks Tropen-Aquarium und Hagenbecks Tierpark: wir waren stattdessen im Umland: Wildpark Lüneburger Heide
  • Wildgehege im Klövensteen: beliebtes Naherholungsgebiet mit Waldspielplatz, zahlreichen Klettergerüsten, Spielgeräten und Picknickplätzen sowie einem Wildgehege. Kostenlos!
  • Botanischer Garten der Uni Hamburg: gleich beim S-Bahnhof Flottbek. Kostenlos!
  • Tropenhaus in Planten und Blomen: Pflanzen aus verschiedenen Klimazonen bestaunen. Kostenlos!
  • Feuerschiff Hamburg: das knallrote Wasserfahrzeug im Sportboothafen (Baumwall); hat nix mit Feuerwehr zu tun, sondern dient als “mobiler Leuchtturm mit fester Position”; heute Café, Restaurant, auch übernachten kann man dort!
Hamburg mit Kindern Tipps 2017
Quelle: stadtrundfahrt.com

Ausflugstipps im Umland

Wir waren auch fleißig im Umland unterwegs: Schwerin, Nordseeküste, Lüneburger Heide – aber das ist eine andere Geschichte und somit einen eigenen Beitrag wert: Beitrag folgt …

Das könnte dich auch interessieren:

Muttis Nähkästchen

Hier plaudert Birgit, alias Mutti, 40+, seit 2009 aus dem Nähkästchen: Authentizitäts-Freak, selbstbewusst grauhaarig, kreativ angehaucht, völlig unperfekte Mutter. Familienblog aus dem Leben mit zwei Jungs - Mutter allein unter Männern. Mehr über Muttis Nähkästchen: About. Nix verpassen? Folgt mir via Social Media oder Newsletter.

Dieser Beitrag hat 4 Kommentare

  1. ja hamburg ist ne reise wert :D
    wir wohnen ja hier und haben vermutlich gerade deshalb selber noch nicht sehr viel mit dem kind unternommen. obwohl es hier so viel u entdecken gibt. aber ich denke das wildgehege in klövensteed sollte ich mal in meine to do liste aufnehmen.

  2. Hallo Jungmütter und Jungväter ?

    Ich war auch lange auf der Suche nach einer ausführlichen Auflistung aller Ausflugsziele in Hamburg. Auf der Seite http://www.kigorosa.de fühle ich mich sehr wohl. Dort werden die Ausflugsziele – ideal für uns Eltern -vorsortiert und detailliert aufgelistet: Wo liegt das Ziel; Beschreibung des Zieles; Öffnungszeiten; Eintrittspreise; Ab welchem Kindesalter; Was wird für Kinder und Familien vor Ort angeboten…

    Dank kigorosa.de konnte ich ohne lange Suche gemeinsam mit meiner Tochter sehr schöne Momente erleben.

    Viel Freude in Hamburg,
    Lisa

Kommentar verfassen


Like it? Bitte folge mir:



Menü schließen