Familienblog seit 2009 | Impressum | Datenschutz

Braucht ein Schulanfänger einen eigenen Schreibtisch?

Das “große” Kind kommt im September in die Schule. Wie so oft stehe ich auch beim Thema “Lernplatz für einen ABC-Schützen” wieder mal zwischen den Extremen – die eine Hälfte der Familie meint, ein eigener Schreibtisch wäre doch wirklich nicht nötig, die andere Hälfte proklamiert: unbedingt! Mutti meint: ja, ein persönlicher Tisch ist wichtig – auch als Anerkennung, dass das Kind nun ein Schulkind ist. Darum haben Mutti und Vati am Wochenende einen Schreibtisch gebaut. Experten geben mir recht – ich zitiere:



Zwischenruf in eigener Sache:

VERLOOOOOSUNG!


Mehr Paarzeit im Advent: Ein Adventskalender für Paare

Ganz ehrlich: an den Adventskalender für unsere Kinder denken wir meist frühzeitig und stecken viel Energie in die Herstellung und Befüllung. Unser Partner kommt dabei sicher zu kurz...
Wir probieren dieses Jahr eine Neuheit aus: Den Paarzeit Adventskalender! Nein - das ist kein Erotikkalender! 😜

Und das Beste daran: Ihr könnt so einen Adventskalender GEWINNEN!

Neugierig? Hier entlang: KLICK



Achten Sie darauf, dass Ihr Kind unterschiedliche Orte zum Spielen, zum Arbeiten und zum Entspannen hat. Wie oben schon erwähnt, werden Orte zu kraftvollen Ankern. Lassen Sie nicht zu, dass Ihr Kind seine Aufgaben am Küchentisch oder auf dem Bett macht! Allein durch diese kleine Maßnahme machen Sie es ihm deutlich leichter, sich auf seine Hausaufgaben zu konzentrieren.
Quelle: NLP macht Kinder stark

Und Platz für einen Schreibtisch ist wirklich im kleinsten Zimmer (unser Kinderzimmer hat nur gut 9 m2) – manchmal muss man eben kreativ sein und selbst einen Tisch basteln:

Unserer besteht aus einer Küchenarbeitsplatte, die wir uns im Baumarkt millimetergenau zuschneiden haben lassen. Zwei Wanddübel, ein paar Schrauben und Winkel später ist der Tisch fertig für den Einsatz. Das alte blaue Regal und das dazu passende Rollkasterl kommen auch zu neuen Ehren. Eine abgeschrägte Ecke links hinten (direkt über der Steckdose) lässt Kabel elegant verschwinden.

Statt dem Rollkasterl hatten wir das VIKA ALEX Schubladenelement von IKEA in der engeren Auswahl – wir hätten darauf direkt unsere maßgeschneiderte Tischplatte schrauben können und fertig. Der ALEX war aber nicht lagernd, und darum kam die Recycling-Variante zum Einsatz – ganz und gar nicht zum Nachteil des Projektes, wie wir meinen. So hat unser Projekt nur etwa 100 Euro gekostet (der ALEX hätte sich mit weiteren 60 Euro zu Buche geschlagen – auch nicht wirklich schlimm).

Wir finden, unser Tisch hervorragend gelungen.
Wir möchten sogar behaupten: Das ist ein wahrer LUXUS-Schreibtisch!
Und unser candidatus scholae hat gegrinst wie ein frisch lackiertes Hutschpferd.

Die Schule kann kommen.

Verwandte Artikel:

Muttis Nähkästchen

Hier plaudert Birgit, alias Mutti, 40+, seit 2009 aus dem Nähkästchen: Authentizitäts-Freak, selbstbewusst grauhaarig, kreativ angehaucht, völlig unperfekte Mutter. Familienblog aus dem Leben mit zwei Jungs - Mutter allein unter Männern. Mehr über Muttis Nähkästchen: About. Nix verpassen? Folgt mir via Social Media oder Newsletter.

Dieser Beitrag hat 7 Kommentare

  1. Klar, ein Schulkind braucht einen Schreibtisch. Gratulation zum wirklich tollen Bauwerk!

Kommentare sind geschlossen.


Like it? Bitte folge mir:



Menü schließen