Familienblog seit 2009 | Impressum | Datenschutz
Schlafzimmer vorher-nacher: vom Familienbett zum Lieblingsplatz | UNIVERSAL Versand

Anzeige
Schlafzimmer vorher-nacher: vom Familienbett zum Lieblingsplatz | UNIVERSAL Versand

Als Mutter kommt man bekanntlich nicht mehr so oft raus …
Umso wichtiger ist, sich in den eigenen vier Wänden wohl zu fühlen.
Stichwort: KUSCHELFAKTOR!
Darum zeige ich euch heute meinen absoluten Wohlfühlraum: mein Schlafzimmer – klein, aber oho. Es hat sich in den letzten Jahren stark gewandelt – vom Familienbett hin zum rückengerechten Lieblingsplatz. Fakt ist: Das Bett und das Schlafzimmer müssen zur aktuellen Lebenssituation passen.



Zwischenruf in eigener Sache:
Gruselspaß für Leseratten

VERLOOOOOSUNG!


Gruselspaß für Leseratten: Spannende Bücher ab 9 Jahren
Kein Film der Welt lässt die Fantasie so mit einem durchgehen wie ein gutes Buch. Für die düstere Zeit vor und an Halloween muss es natürlich etwas Schauriges sein. Wir haben geniale Bücher entdeckt, die nicht nur gruselig und spannend, sondern auch mit viel Witz fesseln.
Und ihr könnt je eines der vorgestellten Bücher gewinnen!

Neugierig? Hier entlang: KLICK



Kuscheln ist Trend!

Ich bin ja beinhart der Meinung, dass man gerade im Schlafzimmer nicht sparen sollte. Darum kuschle ich mit Hingabe und Überzeugung in hochwertiger Bettwäsche – denn kein anderes Stück Stoff hat frau so lange und so dicht am Körper wie das Bettzeug. Und da steh ich voll auf Mako-Satin. Es hat nicht nur einen wunderschönen Glanz, sondern besticht auch durch den kühlenden Effekt … das ist ja durchaus nicht nur im Sommer von Vorteil – besonders wenn Mutti älter wird … (hüstel)

Apropos älter werden:

Die “Bettamorphose”:
Vom Familienbett zur rückengerechten Relax-Oase

Das Schlafzimmer muss zur jeweiligen Familiensituation passen. Mit kleinen Kindern waren die Bedürfnisse ganz andere, als sie jetzt sind. Denn – hurra! – wir haben das Elternschlafzimmer wieder exklusiv für uns. Und das spiegelt auch die Bettsituation wider – unsere persönliche “Bettamorphose”:

Kuschelzone Schlafzimmer: So hat unser Schlafzimmer kurz nach dem Einzug ausgesehenZUERST:
Früher hatten wir ein ganz normales Doppelbett, das wir zum Familienbett ausgebaut hatten – eine riesengroße Liegefläche auf einer Ebene von Wand zu Wand. Vati hat dazu einfach den Spalt zwischen Bett und Wand mit einer Eigenkonstruktion und einer Babymatratze erweitert. Und schon wurde dort auf einer Ebene erst zu dritt und bald darauf im Quartett geschlummert. (Aus dem Quartett wurde bald wieder ein Trio. Der große Bruder zog bald nach Einzug des kleinen Bruders wieder aus – das Babygeschrei war ihm zu laut.) Leider, leider hab ich von dieser Eigenkonstruktion kein Foto mehr. Bitte aktiviert eure Phantasie!

Bettamorphose: BoxspringbettDANN:
Der erste Verwandlungsschritt war das neue Boxspringbett – wunderbar hoch und rückenschonend. Ein Traum! Das Bett stand früher platzsparend an der Wand. Auch eine kleine Matratze lag dann noch lange neben dem Bett: Es begab sich nämlich regelmäßig morgens früh, dass da ein kleiner Besucher durch die Tür spähte und auf leisen Sohlen zu uns ins Schlafgemach schlich …

JETZT:
Den nächsten Schritt hat der Physiotherapeut ins Schlafzimmer gebracht: Die lädierten Bandscheiben würden es mir danken, wenn ich ordnungsgemäß seitlich aus dem Bett “rollen” würde, meinte er. Denn freilich war ich es, die davor an der Wand geschlummert hat … Also ab in die Mitte mit dem Bett.

Hier kommt der Status quo – und ich kann mit Überzeugung behaupten: Das Schlafzimmer ist mein absoluter Lieblingsplatz.

Kuschelzone Schlafzimmer: Bettamorphose - Wie sich das Elternschlafzimmer über die Jahre verändert

Kuschelzone Schlafzimmer: Bettamorphose - Wie sich das Elternschlafzimmer über die Jahre verändert

Auch das Auge chillt mit

Und wie so oft im Leben, spielt das Ambiente eine große Rolle. Mit Blick auf Chaos und Bügelwäsche chillt es sich erwiesenermaßen überhaupt nicht gut. Darum hat bei mir zum Beispiel auch der Arbeitsplatz aber sowas von überhaupt nichts im Schlafzimmer verloren. (Nicht, dass wir dafür noch Platz hätten …) Auch die Bügelwäsche muss draußen bleiben – der Platz leicht dafür “leider” nicht aus. Insofern bin ich gar nicht beleidigt, dass unser Schlafzimmer kein Tanzsaal ist sondern eine kleine, kuschelige Höhle.

Kuschelzone Schlafzimmer: Bettamorphose - Wie sich das Elternschlafzimmer über die Jahre verändert
Ambiente macht den Unterschied: Selbst gemalte Spiralbilder in unserem Schlafzimmer.
Kuschelzone Schlafzimmer: Bettamorphose - Wie sich das Elternschlafzimmer über die Jahre verändert
Auch der Blick vom Bett liefert Beruhigung für’s Auge. Hinter dem Fadenvorhang geht’s in einen begehbaren Schrank – eine Eigenkonstruktion: Wir haben einfach die wenig attraktive Rückwand des Kastens verkleidet. Im Eck wohnt Berta, das Familienschwein. (Dass letztere in Wirklichkeit eine Kuh ist, stört bei uns niemanden …)

Persönliche Wohlfühloase von UNIVERSAL Versand

Schlafzimmer einrichten ist keine Hexerei: Die Hilfe für eure persönliche Wohlfühloase kommt zum Beispiel ganz bequem aus dem Internet: UNIVERSAL Versand, Österreichs drittgrößter Online-Händler, bietet ein großes Sortiment im Bereich Wohnen und Lifestyle. Auf universal.at gibt es alles per Mausklick, was zum ausgiebigen Kuscheln und Wohlfühlen nötig ist: Betten, Bettwäsche, Wohndecken, Kissen … Herz, was willst du mehr?

Es stehen außerdem Fachleute zur Verfügung, die euch mit Rat und Tat zur Seite stehen, um euer persönliches Wohlfühl-Schlafzimmer zu verwirklichen. Ein Lattenrostberater und ein Matratzenberater sorgen für rückenfreundliche Nachtruhe. Mutti Ü40 kann ein Lied davon singen … Und wer noch ein bisschen Ambiente hinzufügen will, der ist beim Wohnstilberater bestens aufgehoben.

Hat euer Schlafzimmer auch schon Veränderungen durchgemacht?

Ich bin gespannt auf euer Feedback.

Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit dem UNIVERSAL Versand.
Herzlichen Dank für die Unterstützung!

Muttis Nähkästchen

Hier plaudert Birgit, alias Mutti, 40+, seit 2009 aus dem Nähkästchen: Authentizitäts-Freak, selbstbewusst grauhaarig, kreativ angehaucht, völlig unperfekte Mutter. Familienblog aus dem Leben mit zwei Jungs - Mutter allein unter Männern. Mehr über Muttis Nähkästchen: About. Nix verpassen? Folgt mir via Social Media oder Newsletter.

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Kommentar verfassen


Like it? Bitte folge mir:



Menü schließen