Familienblog seit 2009 | Impressum | Datenschutz

Mutti samt Kindern im Kreativwahn: Stempel selbst schnitzen

Mutti liebt Pinterest. Manchmal verfluche ich es auch – weil es mich auf sooo viele Ideen bringt. Aber diese hier ist wirklich hervorragend: Stempel selbst machen. Und die Kinder sind zu fanatischen Stempel-Designern mutiert. Hier eine Schritt-für-Schritt-Fotoanleitung für selbstgemachte Stempel-Unikate.



Zwischenruf in eigener Sache:
Quarantäne mit Kindern: Tipps gegen Lagerkoller und Tipps gegen Langeweile Jede Menge Tipps und Tricks rund um die Corona-Zeit

Home-Schooling, Home-Office - neue Herausforderungen in einer sehr herausfordernden Zeit! Wir haben ordentich in die Tasten geklopft und Expert*innen befragt: Tipps gegen Lagerkoller und Langeweile, jede Menge schnelle Rezeptideen, Tipps für die Struktuerierung des Tages, 18 Maßnahmen zur Vermeidung von Konflikten, Vorratshaltung für Familien und vieles, vieles mehr.

Hier entlang: Tipps für Familien in der Corona-Krise



Meine Kinder sind noch zu klein für’s selber schnitzen, aber als Designer sind sie hervorragend geeignet. Und so werden ihre Kunstwerke in Gummi verewigt. Das oben links ist übrigens “Mr. Kitzler”, der mit den besonders langen Armen und den sechs Fingern – perfekt zum Kitzeln! Und ja, für alle, die es noch nicht wissen: Mutti mag Eulen.

Mit diesen Stempel-Unikaten lassen sich allerhand Dinge anstellen: Bilder stempeln, Einladungen oder Freundebücher verzieren, Geschenkpapier und Glückwunschkarten verzieren (jetzt schon an Weihnachten denken!); mit Stofffarbe lassen sich auch T-Shirts & Co gestalten.

Mit dem richtigen Werkzeug ist das alles keine Hexerei:

stempel schnitzen

Das Material:

  • Gummiblock (in meinen Fall Factis Printblock von Boesner); es geht prinzipiell auch Radiergummi – aber Vorsicht, das macht süchtig!
  • Schneidewerkzeug für den Linoldruck (in meinem Fall Boesner Linolbesteck)
  • gutes Stanley-Messer
  • Stempelkissen

Eigenwerbung!
Auf in Muttis Shop: muttis-blog.net/shop/
Body Nicht von schlechten Eltern Klar bin ich peinlich Super Mama Tasche

Muttis Nähkästchen

Hier plaudert Birgit, alias Mutti, 40+, seit 2009 aus dem Nähkästchen: Authentizitäts-Freak, selbstbewusst grauhaarig, kreativ angehaucht, völlig unperfekte Mutter. Familienblog aus dem Leben mit zwei Jungs - Mutter allein unter Männern. Mehr über Muttis Nähkästchen: About. Nix verpassen? Folgt mir via Social Media oder Newsletter.

Dieser Beitrag hat 5 Kommentare

  1. Die Eulen sind super-süß… und gerade ganz modern ;-).
    Vielen Dank für die Anregung!

Kommentar verfassen


Like it? Bitte folge mir:



Menü schließen