Familienblog seit 2009 | Impressum | Datenschutz
Mama geht’s heut nicht so gut … Boschüre für Kinder psychisch erkrankter Eltern

Mama geht’s heut nicht so gut … Boschüre für Kinder psychisch erkrankter Eltern

Statistisch gesehen erkrankt jede/r Siebte einmal im Leben psychisch. Auch Eltern sind betroffen. Und dadurch auch ihre Kinder. Schätzungen zu Folge sind pro Klasse bis zu fünf Kinder betroffen. Dennoch wird das Thema immer noch tabuisiert. Das belastet sowohl die Betroffenen, wie auch ihre Kinder. Was also tun?

Die Broschüre “Mama geht’s heut’ nicht so gut” hilft doppelt: Sie richtet sich an die betroffene Kinder genauso wie an betroffene Eltern.

Cover_01_Mama_2016Jugendteil: Wenn Eltern psychisch krank sind

Im Jugendteil werden verschiedene psychische Erkrankungen mit einfachen Worten erklärt. Die Broschüre geht auf viele typische Fragen von Kindern ein: Warum erkrankt man psychisch? Was kann man dagegen tun? Geht das jemals wieder vorbei? Welche Folgen hat das für mich? Kann ich selbst auch krank werden?
Außerdem gibt sie einfache Tipps, wie Kinder und Jugendliche in dieser Zeit besonders auf sich achten können und mit wem sie über ihre Sorgen sprechen können.

Cover_02_Mama_2016Elternteil: Und wie geht es den Kinder?

Die andere Seit der Broschüre wendet sich an betroffene Eltern. Meist wollen sie ihre Kinder nicht zusätzlich belasten. Dennoch wäre es wichtig, dass Erwachsene mit ihren Kindern über die Erkrankung sprechen. Denn diese spüren ohnehin, dass etwas anders ist oder nicht stimmt. Wenn niemand mit ihnen spricht, leiden sie unter der Ungewissheit mehr als unter der Klarheit. Tipps, wie man dieses Gespräch mit den Kindern führt, finden sich in der Broschüre ebenso wie Erklärungen von üblichen Reaktionen der Kinder und Adressen von Beratungseinrichtungen.

Poster_MamaPoster mit fünf wichtigen Botschaften

Die wichtigsten Botschaften für Kinder sind in der Heftmitte auf einem herausnehmbaren Poster noch einmal in kindgerechter Sprache zusammengefasst: Sie lauten:

  • Sprich darüber!
  • Achte gut auf dich selbst
  • Auch andere kennen diese Sorgen
  • In jeder Familie kann das passieren
  • Deine Familie ist liebenswert – so wie sie ist!

Download der Broschüre:

Herausgeberin: Kinder- und Jugendanwaltschaft (kija) Salzburg. Durch die ganze Broschüre ziehen sich die Zeichnungen der 19-Jährigen Illustratorin Victoria Swann. Feinfühlig erfassen die Bilder diese Zerrissenheit zwischen der Liebe zu den Kindern/Eltern und dem Unvermögen, in einer solchen belasteten Situation auf die Bedürfnisse ihrer Kinder eingehen zu können. Als stärkendes Maskottchen fliegt Drako der Kinderrechteedrachen durch das Heft. An dessen Brust kann man sich ausweinen, denn er versteht und tröstet einen und hält die Sorgen aus.


Empfohlene Literatur:

Für Kindergartenkinder:

Für Kinder im Grundschulalter:

 

 

Für Erwachsene:

Merken

Muttis Nähkästchen

Hier plaudert Birgit, alias Mutti, 40+, seit 2009 aus dem Nähkästchen: Authentizitäts-Freak, selbstbewusst grauhaarig, kreativ angehaucht, völlig unperfekte Mutter. Familienblog aus dem Leben mit zwei Jungs - Mutter allein unter Männern. Mehr über Muttis Nähkästchen: About. Nix verpassen? Folgt mir via Social Media oder Newsletter.

Kommentar verfassen


Like it? Bitte folge mir:



Menü schließen