Muttis Nähkästchen | Familienblog seit 2009 | Impressum | Datenschutz
Was tun bei Hitze? Auf in den Schnee! | Ausflugstipp

Anzeige
Was tun bei Hitze? Auf in den Schnee! | Ausflugstipp

30 Grad und mehr? Ohne uns! Wir kühlen uns lieber bei einer zünftigen Schneeballschlacht samt Rodelpartie mitten im Sommer ab. Das geht am Gletscher auf über 3.000 m Seehöhe – zum Beispiel am Kitzsteinhorn im Salzburger Land. Ein besonderes hochalpines Erlebnis für Familien – bequem erreichbar mit der Seilbahn.

Zu heiß für Groß und Klein? Ab in die Berge!
Je höher es hinaufgeht, desto angenehmer werden die Temperaturen.
Und wer noch eins draufsetzen möchte, der muss ganz hinauf auf den Gletscher. Das Kitzsteinhorn bietet abwechslungsreiche Attraktionen für Jung und Alt:

Gipfelwelt 3000

Mit der Seilbahn geht es über die höchste Stütze der Welt (113m) hinauf in die Bergstation auf 3.029 Meter. Von Salzburgs höchst gelegener Aussichtsplattform gibt es einen atemberaubenden Blick in die Bergwelt. Bei Prachtwetter sieht man bis zur Zugspitze. Im Cinema 3000 wird mit wunderschönen Bildern schnell klar: Der Berg lebt! Über einen langen Fußgängertunnel mit zahlreichen inJformativen Ausstellungsstücken geht’s dann weiter zur Ice Arena:

Rutsch-Spaß im Sommerschnee

Auf fast 3.000 Meter wartet Rutschspaß für Kinder und Junggebliebene. Zahlreiche Rutschteller, Lenk-Bobs und Rodeln stehen gratis zur Verfügung. Ein Zauperteppich bringt die Rodler nach oben. Die Ice Arena ist von Anfang Juli bis Ende August (je nach Wettersituation) geöffnet.

Familientipp!

Gerade für Familien bietet das Kitzsteinhorn ein wirklich außergewöhnliches Erlebnis. Top: Die Ice Arena ist kostenlos – auch bei den Bobs und Schlitten heißt die Devise: Einfach nehmen und ab die Post! Sehr erfreulich ist , dass auch sämtliche Fernrohre auf der Aussichtsplattform kostenlos traumhafte Fernblicke gewährleisten.

Welche Kleidung für den Gletscher?

Gutes Schuhwerk – am besten wasserfest – ist ein Muss. Wer in Flipflops da hinauf fährt tut sich selbst nix Gutes. Außerdem outet er/sie sich selbst schonungslos als ahnungsloser Flachland-Tourist. Auch eine Jacke macht Sinn. Wer sowas nicht im Gepäck hat, kann sich das notfalls auch im Alpincenter ausleihen.

Skifahren im Sommer

Auch die Skilifte sind noch bis weit in den Sommer hinein in Betrieb. 2016 geht’s noch bis 24. Juli, ehe auch hier die Sommerpause eingeläutet wird. Wer also jetzt noch Sehnsucht nach “zwoa Brettln und an g’führigen Schnee – juchee!” verspürt, der ist am Kitzsteinhorn gut aufgehoben. Mit einer Abfahrt bis ins Tal wird’s freilich nix … Ab etwa Oktober beginnt dann wieder der Winterbetrieb. Holt euch schon mal ein bisschen Vorfreude:

Das könnte euch auch interessieren:

Vielen Dank für die Einladung an die Kitzsteinhorn Gletscherbahnen AG.


Like it? Bitte folge mir:


Datenschutzhinweis: Mit Klick auf den Link verlässt du diese Seite. Es gelten die Datenschutzerklärungen der jeweiligen Plattformen.



Muttis Nähkästchen

Hier plaudert Birgit, alias Mutti, 40+, seit 2009 aus dem Nähkästchen: Authentizitäts-Freak, selbstbewusst grauhaarig, kreativ angehaucht, völlig unperfekte Mutter. Familienblog aus dem Leben mit zwei Jungs - Mutter allein unter Männern. Mehr über Muttis Nähkästchen: About. Nix verpassen? Folgt mir via Social Media oder Newsletter.

Dieser Beitrag hat 3 Kommentare

Kommentar verfassen

Menü schließen